06.03.12 13:19 Uhr
 310
 

Weil er einen Dackel um sich schleuderte - Berliner bekommt 1.500 Euro Strafe

Ein Hundebesitzer aus Berlin muss nun eine Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro bezahlen.

Vorgeworfen wird dem Mann Tierquälerei, da er dabei erwischt wurde, wie er einen Dackel zwei- bis dreimal an der Leine um sich schleuderte.

Laut Angaben soll der 22-jährige Mann unter alkoholischem Einfluss gestanden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KleineLilly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Alkohol, Strafe, Tierquäler, Tierquälerei, Dackel
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2012 14:58 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gerechte strafe wäre, den mann an ein kettenkarusell mit einer leine am hals befestigen und 3 freifahrtrunden geben.
Kommentar ansehen
07.03.2012 02:24 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@terrorstorm dich würde ich auch als sache eintopfen und dann drauf auf die fresse.
Kommentar ansehen
16.04.2012 22:16 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meilenstein in der SN-Geschichte: Eine 3-Satz-News... WOW! -.-
Kommentar ansehen
09.05.2012 11:53 Uhr von Devils_Eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nep: "bei Straftaten mit Alkoholeinfluss sollte noch eine zusätzliche Staftat dazu kommen: Überschätzung des eigenen Limits."

Gibt es schon. Nennt sich vorsätzlicher Vollrausch

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?