06.03.12 12:41 Uhr
 1.789
 

Ist Facebook ein "DSDS"-Killer? Langeweile macht sich unter den Usern breit

Nachdem die Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" seit dieser Staffel vermehrt auf die Fankommunikation via Facebook setzt, macht sich allmählich Langeweile unter den Facebook-Usern breit, die gerne "DSDS" schauen.

Durch die bereits im Vorfeld auf Facebook ersichtlichen Entscheidungen bei "Deutschland sucht den Superstar" bleibt die Spannung in der Liveshow aus, da bereits erkennbar ist, wer die wenigsten Likes und Votes auf Facebook bekommt und somit rausfliegt.

Auch der aktuelle Rauswurf von Thomas Pegram war keine Überraschung, da das Facebook-Uservoting genau so ausfiel, wie es auch in der Show gezeigt wurde.


WebReporter: KleineLilly
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, DSDS, Killer, Langeweile
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2012 12:52 Uhr von re1nz
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: so richtig vertigmacht? aha ;)
Kommentar ansehen
06.03.2012 12:53 Uhr von tobe2006
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: "vertigmacht" ahja...
Kommentar ansehen
06.03.2012 13:08 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: Ich habe deinen Kommentar aus Mitleid nicht negativ bewertet.
Kommentar ansehen
06.03.2012 13:15 Uhr von Marvolo83
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@abdul_Tequilla: würde ihn auch vertigmachen....
Kommentar ansehen
07.03.2012 01:21 Uhr von Ali Bi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaaa... Schreibfehler das muss doch FERTIK heissen.

Lauter Analalfabeten hier!

;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?