05.03.12 23:24 Uhr
 541
 

Weibliche Leichenteile gefunden - Identifizierung unmöglich, ihr Kopf fehlt

Im Tollensesee, unweit von Neubrandenburg, wurden vor etwa zwei Monaten Leichenteile einer Frau aufgefunden. Am gestrigen Sonntag wurde am Ufer des Sees ein Teil eines Beines gefunden. Es wird geprüft, ob es den Teilen der Frauenleiche zugeordnet werden kann, teilte die Polizei am heutigen Montag mit.

In einem nahegelegenen See, etwa zwei Kilometer entfernt, wurden vor ein paar Tagen ebenfalls Stücke der Leiche gefunden. Zur Identifizierung fehlt noch der Kopf des Opfers.

Angeblich wurden die Täter gesehen, welche die Tüten in dem See entsorgten, in denen sich die Leichenteile befanden. Der Mord muss sich in der Weihnachtszeit des vergangenen Jahres ereignet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kopf, See, Leichenteil, Identifizierung
Quelle: www.nordkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest
Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2012 23:37 Uhr von lala1976
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das: ist ja grauenhaft.....
Kommentar ansehen
05.03.2012 23:44 Uhr von kloetenpony
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Identifizierung unmöglich?? Glaub ich nicht in Zeiten von DNA etc. ...
Kommentar ansehen
05.03.2012 23:53 Uhr von thatstheway
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man jetzt gemein wäre, könnte ich denken,
ich habs ja gewusst, die Frauen verlieren irgendwann mal den Kopf.
Scherz beiseite, ist natürlich kein schöner Fund.
Kommentar ansehen
06.03.2012 02:26 Uhr von iarutruk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
arum soll man die leichen teile keiner bestimmten person zuordnen können? in der heutigen zeit kein problem mehr.

wenn sie menschen die vor 20 jahren zu toten gkommen sind heute mittels dna idenditizieren können, dann erst recht ein 4 monate alte leiche, auch wenn der kopf fehlt. es ist natürlich sehr gewöhnungsbedürftig, sich einen bekantten menschen dalegen zu sehen, dem der kopf fehlt.
Kommentar ansehen
06.03.2012 05:24 Uhr von kranfuehrer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch Frau. Immer Kopflos.
Kommentar ansehen
06.03.2012 11:59 Uhr von jpanse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zuviel CSI geshen: Ohne Gegenprobe wird es wohl schwer jmd. Anhand seiner DNA zu identifizieren.

Was ich immer nicht verstehe.
Eine 20 Jahre alte Frau...die muss doch Freunde haben, oder Bekannte. Vielleicht auch Menschen die sie nicht mochten, aber das Verschwinden trotzdem bemerken. Eltern, Großeltern, Geschwister, sonstige Familie...nen Busfahrer....keine Ahnung.

Irgendjemand der das Verschwinden bemerkt. Dann kann man sicher anhand von Narben, Tattoos, Leberflecken oder sonstigen merkmalen zumindest den Kreis einschränken und dann ne DNA Gegenprobe machen.

Außer natürlich, die Familie will nicht das die Leiche identifiziert wird.

In den neuen Reisepässen sind doch Fingerabdrücke gespeichert. Somit sollte es doch auch da möglich sein was herauszufinden, sofern vorhanden.
Kommentar ansehen
06.03.2012 13:22 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie lange gibt es den biometrischen ausweise, und wieviele bundesbürger haben ihn? das ist jetzt zur zeit noch kein 100%tiges beweismittel.

eine dna probe kann man heute noch von gegenständen, die in der wohnung, wo sich das opfer irgendwo aufgehalten hat feststellen.

@nep ... natürlich weiß ich das nicht besser, aber wenn man viel liest, dann erweitert sich doch automatisch das wissensspektrum. und wenn ich hier nicht richtig liege, dann muss ich einfach meine litaratur wechseln.
Kommentar ansehen
06.03.2012 14:24 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nep im moment steht es wirklich 1:0 für dich. du hast mich knallhart an die wand gespielt. vielleicht arbeitet die zeit für mich, dass man eine leiche findet! ja, du hast mit deiner argumentation recht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Malaysia beruft Nordkoreas Botschafter ein
NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?