05.03.12 22:30 Uhr
 245
 

Yahoo-Umfrage: Jeder Siebte wünscht sich Waschmaschine mit Internetanschluss

Was künftig den Verbrauchern in puncto kommunikativer Vernetzung noch bevorsteht, hat eine Yahoo-Studie ergeben. So ist zu erwarten, dass so mancher Kühlschrank mit einem Flachbildschirm versehen und die Waschmaschine internetfähig ausgestattet wird.

Geräteproduzenten sind derzeit beschäftigt, immer häufiger Haushaltsgeräte mit Flachbildschirmen und anderen Anschlussmöglichkeiten kommunikativer Art anzubieten. Die Vernetzung im Alltag wird stets effizienter, berichtet der Yahoo-Chefredakteur Andreas Krawczyk.

Überall wolle man auf das Internet zugreifen können. Es geht heute bei vielen schon frühmorgens los: Vor dem Frühstück werden schon E-Mails gecheckt. Sogar 13 Prozent der Befragten hätten gerne, dass ihre Mikrowelle übers Netz mit Rezepten versorgt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, Yahoo, Waschmaschine, Internetanschluss
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2012 22:30 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
O mein Gott, wo wird das noch enden. Irgendwann es so sein, dass man ein I-net- Mini-Kästchen gleich nach der Geburt irgendwo unter die Haut transplantiert bekommt.
Kommentar ansehen
05.03.2012 23:10 Uhr von thatstheway
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird alles GaGa, aber es könnte Wirklichkeit werden.
Die Leute die sie dazu brauchen werden in den heutigen
"Lehranstalten" schon heran gezogen.
Kein Wunder das DE in den PISA-Studien immer schlechter wird.
Danke angie für alles was du für DE machst und nicht machst.
Kommentar ansehen
06.03.2012 01:34 Uhr von Zitronenpresse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
CDU: Hundehaufen sollen ihre eigene IP bekommen, damit die vom Ordnungsamt gesperrt werden können.

Außerdem sollen die Hundehaufen denken lernen, damit die Menschen endlich damit aufhören!
Kommentar ansehen
06.03.2012 07:51 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Maschine dadurch fernsteuern kann, finde ich das gar nicht so verkehrt. Aber Emails mit der Waschmaschine checken - *löl* . . .
Kommentar ansehen
06.03.2012 09:49 Uhr von tinagel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was: will man an der Waschmaschine groß fernsteuern? Ich mein den gang zur Maschine und das einwerfen der dreckigen Wäsche muss ich doch so oder so machen.

Es gibt zudem Waschmaschinen die können sms verschicken sobald die Wäsche fertig ist. Das finde ich noch interessant in Hochhäusern wo die Maschinen in Waschkellern stehen.
Kommentar ansehen
06.03.2012 13:31 Uhr von jwerner111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann: wird der Döner den Menschen ersetzen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos aus Computer des Präsidenten
Israel: Ultraorthodoxe wegen sexuellem Missbrauch an Minderjährigen festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?