05.03.12 21:47 Uhr
 245
 

Steinfurt: Arbeitsunfall an einer Zehn-Kilovolt-Leitung kostet Mann fast das leben

In einem Umspannwerk in Steinfurt kam es am heutigen Montag zu einem tragischen Arbeitsunfall, bei dem ein 26-jähriger Mann schwer verletzt worden ist.

Der Mann war mit Wartungsarbeiten beschäftigt, als er aus unbekannten Gründen einen Stromschlag an einer Zehn-Kilovolt-Leitung bekam.

Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.


WebReporter: Fantasie-Name
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Leitung, Arbeitsunfall, Volt
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein
Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2012 03:58 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
.... er da glück im unglück gehabt hat, wird sich später herausstellen. denn solche unfälle hinterlassen meistens die schlimmsten schäden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Nach Jamaika-Aus: CSU-Generalsekretär sieht nun Verantwortung bei SPD
Grünen-Politiker Robert Habeck bezeichnet Jamaika-Gespräche als "Psychoterror"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?