05.03.12 20:53 Uhr
 190
 

Formel 1: Sprechverbot wegen Problemen - Fernando Alonso erhält "Maulkorb"

Fernando Alonso vom Formel-1-Team Ferrari hat nun von seinem Team einen "Maulkorb" verpasst bekommen. Es wurde ihm verboten, über die Probleme seines neuen Wagens zu sprechen. Trotzdem ignorierte er nun das Verbot und ärgerte sich öffentlich über den Boliden.

"Das neue Auto hat Eigenschaften, die wir nur schwer begreifen. Wir sind nicht dort, wo wir sein wollen. Wir müssen noch hart arbeiten. Wir sind mit den Testergebnissen nicht zufrieden, sie entsprechen nicht unseren Zielen", ärgerte er sich.

Vor allem Schwierigkeiten mit den Reifen machen Ferrari zu schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ferrari, Fernando Alonso, Maulkorb
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2012 17:30 Uhr von SnakePlissken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haut: den Schumi ins Ferrari Cockpit rein , der holt das beste aus dem Auto raus - was zusammengehört darf man nicht trennen.

Und ausserdem ist Alonso ein arroganter Typ.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?