05.03.12 16:32 Uhr
 278
 

Münster: Haftstrafe für Gerichtsvollzieher wegen Untreue

Ein 56-jähriger Obergerichtsvollzieher hat vor Gericht zugegeben, dass er zwischen 2005 und 2009 etwa 100.000 Euro veruntreut hat.

Das Geld hatte er in Urlaubsreisen und Alkohol investiert. Zudem hatte er mit dem Geld auch Ausbesserungen an seinem Haus durchgeführt.

Das Landgericht Münster verurteilte ihn zu zweieinhalb Jahren Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Haft, Münster, Haftstrafe, Untreue, Gerichtsvollzieher
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2012 16:11 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Untreue als ich das gelesen habe, dachte ich ehrlich gesagt mehr an eheliche Untreue *g* Wenn man(n) dafür in den Bau müsste, wären die Gefängnisse allerdings hoffnungslos überfüllt und kaum noch jemand wäre draußen, um zu arbeiten *g*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?