05.03.12 16:39 Uhr
 124
 

Politische Repressionen in Weißrussland nehmen zu - EU reagiert mit Sanktionen

Als Reaktion auf die von dem EU-Ministerrat verschärften Sanktionen gegen das Lukaschenko- Regime hat man sich in Belarus dazu entschieden, die diplomatischen Vertreter aus Brüssel und Warschau zu Konsultationen nach Minsk zurück zu rufen.

Gleichzeitig hat die Chefin der europäischen Diplomatie, Catherine Ashton, angekündigt, alle Botschafter der EU-Länder aus Minsk zu Konsultationen zurück zu rufen und zudem die weißrussischen Vertreter in den Hauptstädten der EU zu einem Vorsprechen in die europäischen Außenministerien aufzufordern.

Die neu beschlossenen Sanktionen sind eine Reaktion auf die zunehmenden politischen Repressionen innerhalb Weißrusslands, zuletzt wurden 21 Vertreter des Regimes mit der Verfolgung der Opposition in Belarus kontextualisiert.


WebReporter: EuropeanCircle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Sanktion, Regime, Weißrussland, Außenministerium, Repression
Quelle: www.european-circle.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident
ZDF-Moderatorin attackiert FDP-Chef: "Haben Sie ein tiefsitzendes Trauma?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?