05.03.12 12:08 Uhr
 3.611
 

Altkanzler Helmut Schmidt ist empört über Christian Wulffs Verhalten

Auch nach seinem Rücktritt wird die Kritik an dem Verhalten des Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff nicht leiser. Altkanzler Helmut Schmidt äußerte sich ebenfalls empört über Wulff.

Wulff habe für einen massiven Vertrauensverlust in der Politik gesorgt: "Er hat gleich die gesamte politische Klasse mitbeschädigt". Schmidt bestritt zudem, dass Wulff von der Presse aus dem Amt gejagt worden sei, er sei nur ein "Opfer seiner selbst."

In der SPD regt sich nun auch Widerstand gegen den Großen Zapfenstreich, der Wulff zuerkannt wurde. Nachdem dieser den umstrittenen Ehrensold bekäme und es an Bescheidenheit mangeln lasse, da er auch noch ein Büro und Mitarbeiter fordere, sollte er zumindest auf diese Ehrung verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Christian Wulff, Verhalten, Altkanzler, Helmut Schmidt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2012 12:29 Uhr von Alh
 
+36 | -10
 
ANZEIGEN
Empört? Bloss "empört"? Das ist ja gar kein Ausdruck für diesen Kriminellen!
Der Wulff gehört eingeknastet bei Wasser und Brot. Von wegen Zapfenstreich, Ehrensold und Büro mit Chauffeur. Nix darf dieser Schwerverbrecher erhalten. Nicht mal einen Cent! Und Schmidt, wenn du uns dann was sagen willst dann mit deutlichen Worten und nicht mit Gutschi-Gutschi-Ausdrücken.
Politiker sind die Volksverräter par excellence und was man mit Verrätern tun muss, das wissen wir ja.......
Kommentar ansehen
05.03.2012 12:46 Uhr von Schlaumi
 
+7 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2012 12:55 Uhr von verni
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Hallo? Tretet diesem Hund endlich in den Hintern! und wenn der fertig ist, nehmt Euch die 600 anderen Wulffs vor die uns regieren. Der Typ war bei mir schon untendurch als er seine Ansprache gehalten hat vonwegen "Islam gehört zu Deutschland!"

Da hat sich keiner empört, weiter sah man diesen HAmpelmann doch nur irgendwo blöd rumstehen und Stuss labern. Blöd wie 3 Meter Feldweg und eine Ausstrahlung wie Körnerfutter. Arschtritt, kein Geld und Verfahren gegen ihn abschliessen.
Kommentar ansehen
05.03.2012 13:31 Uhr von klaudis
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
@schlaumi: der Drecksack ist genug versorgt durch seine Bezüge aus seinen vorherigen Tätigkeiten,zusätzlich ist er Anwalt,und wird da auch verdienen. Und er wie auch alle anderen Politiker scheren sich nicht um unsere Sorgen,die (ver)sorgen sich nur (um) sich selbst. Ehre hat doch kaum noch einer von denen im Leib,deshalb stellt sich für mich die Frage garnicht,wie würde ich mich verhalten. Eins sollte ihm klar sein: er war nicht ehrlich,hat offensichtlich gegen Gesetze verstoßen,also kann es eigentlich keinen EHRENsold geben.das geht meiner Meinung nach nur,wenn man solche hat!!!! Der Normalbürger wird wegen kleinster Verfehlungen rausgeschmissen und verklagt,und so ein Typ bekommt den Goldenen Handschlag mit allem Drum und Dran? Der Kerl hat sich selbst sowas von ins Abseits gestellt,nur durch seine politischen Freunde kann er das erhalten,was ihm NICHT zusteht!!!!!! Alleine,das er schon Forderungen stellt,zeigt,wie unverschämt er ist und kein bischen Unrechtsbewußtsein und Ehrgefühl hat!!!!!
in meinen Augen ist das ein Drecksack und Volksverräter,wo er doch letztes Jahr selbst noch gefordert hat,dies alles zu kürzen. Ich bekomme das Kot***,wenn ich nur noch den Namen höre. So,das mußte mal sein
Kommentar ansehen
05.03.2012 13:38 Uhr von derSchmu2.0
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Schlaumi dieses Argument habe ich schon des oefteren von Leuten gehoert und die meisten konnte ich mit folgender Ueberlegung umstimmen:

Wenn ich nen Cateringservice habe und jemand ne Autowerkstatt hat, er fuer ne Feier nen Caterer braucht, dann wuerde ich natuerlich auch sagen, komm, du kriegst das von mir guenstiger und ich bekomme von dir dann die grosse Inspektion dann guenstiger...klar sowas macht jeder mal...Gefallen oder kleine Vorteilsnahmen...wie auch immer man das nennen mag...der Vorgang ist immer der gleiche.
Was aber ist nun der Unterschied zwischen dem, was Wulff mit der Bank, mit Porsche etc gemacht hat, zu dem, was der Caterer mit dem Werkstattfritzen gemacht hat?
Sowohl der Caterer, als auch der Werkstattfritz haben durch EIGENE Leistungen dem anderen einen Gefallen getan. Sie haben einen Teil ihrer EIGENEN Finanzen, Arbeitsleistung und Zeit in einen Gefallen gesteckt, dem der anderer zu Gute kam.
Wulff dagegen, hat die Leistungen anderer in Anspruch genommen und diese bei Weitergabe als seine eigene verkauft. Wenn er mal von sich persoenlich Einsatz zeigte, dann entweder in der Vorteilsnahme von guenstigen Krediten, Urlauben etc oder in der Nutzung seines Einflusses als MP bzw. BP. Dieser Einfluss wird ihm aber durch den deutschen Steuerzahler erst ermoeglicht, es handelt sich also bei der Vermittlung zwischen bestimmten Parteien dabei nicht um seine eigene Leistung, die er investiert hat.

Auf die Frage, wer diesen Menschen in der Wirtschaft noch einstellen moechte, braucht man ja eigentlich garnicht zu antworten...es gibt aktuell und in den letzten zehn Jahren zig Beispiele, wo Politiker relativ skrupellos ihren Job gemacht haben, um nachher in der Wirtschaft von allen mit Kusshand begruesst zu werden....solche Leute mit Mitnahmementhalitaet sind doch beliebt in der Wirtschaft, wo es auch nur um Gewinnmaximierung geht...oder frag mal einen Manager, der sich wieder ueppige Boni eingeleibt hat, was er von dem Wort Image haelt.

Uebrigens, ein weiteres menschliches Verhalten ist noch Anstand...den der Herr Wulff wohl nicht hat...und darueberhinaus noch eine Anmerkung:
Herr Wulff hat vor Amtsantritt gesagt, dass die Sache mit dem Ehrensold refomiert gehoert, da eine solche "Bereicherung" nicht anstaendig und veraltet ist....nun will er von dieser Aussage nichts mehr wissen....

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
05.03.2012 14:03 Uhr von Petaa
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
normal: Viele Politiker sind egoistische, überhebliche, arrogante Ekelpakete die das Volk wirklich nur noch als dumme Geldquelle sehen.

Ihm ist klar, dass sowieso alles verloren ist. Das Ansehen ist sowieso dahin aber er kann ja noch so viel wie möglich mitnehmen um den Ruhestand zu genießen.

Er hätte einfach den Ehrensold dauerhaft in ein SOS Kinderdorf oder eine anderen Einrichtung umleiten sollen und ohne dann Zapfenstreich still und heimlich verschwinden.
Kommentar ansehen
05.03.2012 14:04 Uhr von gamer9991
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2012 14:39 Uhr von learchos
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Mal ´ne Frage. Lassen wir mal die ganze Hetze und Verdächtigungen mal weg, aber ist diesen Mann denn überhaupt was nachgewiesen worden oder habe ich da was verpasst.
Ich habe bis jetzt nirgends lesen können das ihm was nachgewiesen wurde wozu man ihn verdächtigt. Berichtigt mich wenn ich falsch liege.

Grüße aus Aachen
Kommentar ansehen
05.03.2012 14:50 Uhr von :raven:
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wulff ist ein: typischer Politikparasit!

WIKIPEDIA schreibt:
"Parasitismus (altgriechisch ???? para „neben“, ?????? sitein „mästen, sich ernähren“; auch Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Ressourcenerwerb mittels eines in der Regel erheblich größeren[1] Organismus einer anderen Art ... Der auch als Wirt bezeichnete Organismus wird dabei vom Parasiten geschädigt, bleibt aber in der Regel am Leben. In seltenen Fällen kann der Parasitenbefall auch zum Tod des Wirtes führen, dann aber erst zu einem späteren Zeitpunkt."

Also ich finde, die Definition passt super!
Kommentar ansehen
05.03.2012 15:04 Uhr von TK-CEM
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@ learchos: Danke - diese Frage habe ich mir auch schon gestellt.

Und ich möchte noch eine Frage hinzufügen:

Wenn jemand von uns (ein normal sterblicher Bürger dieses Landes) seinen Job hinschmeist und geht, wo bitte bekommt dieser weitere Bezüge bis an sein Lebensende? Von einer Abschiedsparty mit Kapelle ganz zu schweigen?

Sorry, aber ich kenne kein einziges Unternehmen - nicht mal eines, welches vielstellige schwarze Zahlen schreibt, dass derartige Ausgaben tätigt.

Aber Deutschland, hoch verschuldet, ohne Geld für Rentner und Schwerbehinderte, ohne Geld für Familien und Geringverdiener, in dem die Straßen der alten Bundesländer grottiger sind als in den neuen Bundesländern, obwohl immer noch der Solizuschlag abgedrückt wird . . . . . usw. usw. . .
dieses Land leistet sich, jedem Politiker Sold nach seiner Tätigkeitszeit zu zahlen, und wenn diese Tätigkeit noch so vermurkst war. Da ist Wulff nicht der Einzigste - aber bei dem wird es jetzt halt hochgekocht.

HALLO . . . merkt irgendwer was? Oder sind wir jetzt alle vermerkelt?

Der Fisch fängt immer vom Kopf an zu stinken . . . . . wie wahr, wie wahr . . . . .

Sorry, aber Demokratie sieht für mich definitiv anders aus. Und der Witz ". . . zum Wohle des Volkes . . . " sollte aus dem Eid verschwinden, da dies ja der größte Hohn und die größte Lüge ist.

Armes Deutschland . . . . .
Kommentar ansehen
05.03.2012 15:14 Uhr von ShlomoXX
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
jaja: der Schmidty ist nichts anderes als ein Lautsprecher der Hetzmedien.
Kommentar ansehen
05.03.2012 15:32 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Typ der sich nicht an Gesetze hält ist empört über einen anderen Typen bei dem man es vermutet. Wow
Kommentar ansehen
05.03.2012 15:36 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@TK-CEM: "Wenn jemand von uns (ein normal sterblicher Bürger dieses Landes) seinen Job hinschmeist und geht, wo bitte bekommt dieser weitere Bezüge bis an sein Lebensende? Von einer Abschiedsparty mit Kapelle ganz zu schweigen? "

Allerdings bei welchem Unternehmen wird man danach vom Pöbel so angepöbelt?

Ich glaube bei keinem.
Kommentar ansehen
05.03.2012 19:52 Uhr von dagi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auch: 80% der deutschen sind empört, aber was nutzt es ??? es ist ein präsident der voll zu deutschland passt und die kanzlerin hat alles daran gesetzt ihn zu bekommen !! in ihm spiegelt sich der politische weg deutschlands !!!
Kommentar ansehen
05.03.2012 20:10 Uhr von klaudis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@der Schmu2.0: schön erklärt,so sollte das eigentlich wirklich jeder verstehen ;auch @TK-Cem :
Sorry, aber Demokratie sieht für mich definitiv anders aus. Und der Witz ". . . zum Wohle des Volkes . . . " sollte aus dem Eid verschwinden, da dies ja der größte Hohn und die größte Lüge ist. auch dir kann ich da nur vollends zustimmen und zu guter Letzt sagt @ Dagi sehr überlegenswerte Worte: wohin geht der Weg unserer Politik???
Kommentar ansehen
06.03.2012 01:34 Uhr von learchos
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso Minus: Wieso bekomme ich 6x ein Minus bei einer Frage? Haben hier einigen Leute meine Frage nicht verstanden? Ich habe sogar darunter geschrieben man möge mich korrigieren wenn ich was falsches sage, oder aber jemand anderer Meinung ist, aber das ich da 6x Minus bekomme entzieht sich meinem Verständniss.
Man hier sind aber komische Leute unterwegs die wahrscheinlich ein Minus vergeben ohne den Sinn eines Beitrages zu verstehen geschweige zu lesen, echt traurig.

Kann es vielleicht sein das hier viele Leser von den Medien so voreingenommen sind, das eine berechtigte Frage garnicht erst wahrgenommen wird bzw. direkt schon mit Minus bestraft wird?????

Grüße aus Aachen

[ nachträglich editiert von learchos ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?