05.03.12 11:40 Uhr
 555
 

England: Lottogewinner will seine Mutter nicht mehr sehen

Matt Topham (22) gewann in der britischen Lotterie die Summe von 45 Millionen Pfund (umgerechnet 54 Millionen Euro). Nun meldete sich seine Mutter zu Wort. Sie sagte, dass ihr Sohn sie nicht mehr sehen wolle.

Julie, die nach der Scheidung von Matts Vater inzwischen neu verheiratet ist, lebt nur wenige Häuser entfernt. Nach seinem Gewinn schickte sie ihm ein Glückwunschschreiben. Als Antwort erhielt sie, dass er sie aus seinem Leben verbannt habe. Und auch zukünftige Enkel würde sie nie zu sehen bekommen.

Zuletzt hatte sie ihren ältesten Sohn Weihnachten 2004 gesehen als er seine Geschenke abholte. Seitdem warte sie jedes Jahr vergeblich auf ihn. Sie betonte, dass es ihr nicht um sein Geld gehen würde. Matt beschuldigte sie in einer kleinen Notiz, andere Familienmitglieder misshandelt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, England, Lotto, Sohn, Schicksal
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD