05.03.12 08:02 Uhr
 19.143
 

E-Zigarette endgültig vor dem Aus

Nikotinhaltige Flüssigkeiten, die in E-Zigaretten Verwendung finden, wurden von der Bundesregierung nun als Arzneimittel eingestuft.

Es gilt als äußerst unwahrscheinlich, dass diese "Liquids" das Zulassungsverfahren zum Arzneimittel überstehen. Unter anderem muss der Antragsteller die Wirksamkeit seines Präparats beweisen, wie es der Heilung oder Besserung der Erkrankung zugute kommt.

Schwerpunkt des Prüfungsverfahrens ist die Prüfung auf Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit des Präparats. Nur wenn der Nutzen die Risiken übersteigt, ist eine Zulassung wahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fauxpas
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Aus, Zigarette, Zulassung, Arzneimittel, E-Zigarette
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2012 08:17 Uhr von r3_Stefan
 
+156 | -6
 
ANZEIGEN
Schauspieler Die könnten sich doch langsam mal diese Schauspielerei sonst wo hinstecken. Mittlerweile weis doch jeder das es nur um die Steuergelder geht, die mit diesen Liquids eben nicht mehr eingenommen werden....
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:20 Uhr von Marvolo83
 
+138 | -2
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank! Tabak-Industrie wurde wieder mal gerettet!

Wie schnell Entscheidungen herbeigeführt werden können, wenn es nur genug "wichtige" Lobby gibt....
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:24 Uhr von jpanse
 
+77 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt müssten die Raucher: konsequent die echten Ziggis boykottieren.

Somit wären die Einnahmen die sich die Regierung vom Verbot der E-Ziggis verspricht auch hinfällig....
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:39 Uhr von CoffeMaker
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
@Klickklaus ach das Nichtrauchergesetz dient nur um so zu tun als könnte man auf die Steuereinanhmen verzichten.
Das ist wie mit den Kriegswaffen, man entrüstet sich darüber was wer wo an wem verkauft und am Ende macht man das gleiche.

Du musst noch viel lernen unsere schleimigen Volksvertreter und Verräter zu durchschauen.
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:51 Uhr von Schaumschlaeger
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
Danke liebe Regierung dafür, dass ihr wiedereinmal besser als wir selber wisst, was gut für uns ist.
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:52 Uhr von blobbi
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
ohmann also muss nun von vielen neben dem Gras, auch noch das E-Liquid aus Holland reingeschmuggelt werden, oder wie?

xD
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:53 Uhr von faxe5
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Boykott ! sollten wirklich mal alle Raucher machen. Gibt ja auch legale Möglichkeiten, überhöhte deutsche Steuern zu umgehen. Kaufe seit vielen Jahren nur in Österreich oder Luxemburg für deutlich weniger - und diese Staaten sind noch nicht pleite.

Zum Nichtraucherschutzgesetz: So wie es in allen Bundesländern (ausser Bayern) ist, ist es OK, nämlich getrennte Räumlichkeiten. Nur in Bayern hat ein intoleranter Arsch fertiggebracht, die absolute Intoleranz durchzusetzten
Kommentar ansehen
05.03.2012 09:16 Uhr von jpanse
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
KlickKlaus: Hmm...
Von einer Weltverschwörung spricht hier auch keiner...
Es geht lediglich darum das man dur Reguläre Zigaretten Steuern einnimmt, durch E-Ziggis die aber wegfallen...

Du glaubst die Regierung tut irgendwas um dir zu helfen oder dich vor irgendwas zu beschützen...
Kommentar ansehen
05.03.2012 09:34 Uhr von mmk1988
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
zum nichtraucher schutzgesetz: ich bin nichtraucher und verstehe daher auch nicht wieso man sich für nicht gerade wenig geld selber schaden zufügen muss,aber ok das ist wieder eine andere geschichte.
jedenfalls finde ich den geruch einfach ekelhaft. das ist meine persönliche empfindung. da rauchen kein MUSS ist finde ich es positiv das rauchen in restaurants etc verboten wurde. ich mein selbst mit abgetrenntem raucherraum riecht man den abgestanden kalten rauch trotzdem noch im ganzen restaurant. man kann mich ja gern als empfindlich bezeichnen aber mich stort es einfach. wenn jemand zuhause selbst während des kauens des essens eine zigarette im mundwinkel haben muss soll mir das egal sein. allerdings sollte man es doch bei einem 1-2h aufenthalt im restaurant aushalten können. übrigens stört mich persönlich auch schon der mundgeruch,oder der geruch der klamotten, auch wenn jemand draußen raucht und ich es,weil ich an ihm vorbei laufe riechen muss. klingt komisch,ist aber so.
ich glaube allerdings auch das ich den geruch als störender empfinde als so manch andere nichtraucher.

ich sehe aber auch ein das man raucher, nicht in einen sack stopfen kann um ordentlich mitm knüppel drauf einzuschlagen.so wie die gesetze zurzeit sind finde ich sie akzeptabel.

topic:

zugegeben,ich kenn mich mit den E-zigaretten nicht wirklich aus. hab sie nur zufällig mal in einer werbesendung gesehen. wie in werbesendungen üblich wurde sie natürlich als allheilmittel für die (teilweise) oben angesprochenen probleme angepriesen. daran kann man wohl berechtigterweise zweifeln.
allerdings habe ich bisher nichts davon gehört oder gelesen das diese E.zigaretten schädlicher sein sollen als normale. kann ich mir um ehrlich zu sein auch nur schwer vorstellen.

somit glaube ich das es sich bei diesem gesetz einfach nur um lobbyarbeit handelt. anders kann ich mir das nicht wirklich erklären.
Kommentar ansehen
05.03.2012 09:37 Uhr von LaZzE01
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Straßenhändler dann muß man sich wohl bald nen "Dealer" für Liquids suchen die dann mit jedem Möglichem Kram geschreckt werden, schöne neue Welt.
Kommentar ansehen
05.03.2012 09:47 Uhr von Seppus22
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
OMG: die spinnen doch ! Ich werde mir meine PG Basis trotzdem noch bestellen.. auch wenn der Zoll es das ein oder andere mal abfangen sollte.. kommt trotzdem weitaus billiger.
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:07 Uhr von derSchmu2.0
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig damit werden die Dampfer auch kriminalisiert...aber klar, solange man nicht genau, die gesundheitlichen Folgen kennt (und wir da keine Steuer drauf erheben koennen) wird sie verboten...und Zigaretten etc lassen wir weiter laufen...

@Klickklaus, denk doch einmal kurz nach...
Wenns nicht um Steuern sondern wirklich um unsere Gesundheit ginge, warum werden dann herkoemmliche Zigaretten nicht verboten?

Schon komisch, die Inhaltsstoffe sind ziemlich identisch mit denen herkoemmlicher Disco-Nebelmaschinen-Fluide...ein paar Aromastoffe und ggf noch Nikotin (nicht jedes Liquid enthaelt Nikotin, also duerften einige noch weiter vertrieben werden und den Rest mischt man sich mit Zutaten aus der Apotheke selber)....wird schon seit zig Jahrzehnten von Jugendlichen etc inhaliert. Die E--Zigarette gibts schon seit an die 10 Jahre...in dieser Zeit war es bisher nicht moeglich, diese zu erforschen? Oder hielt man es einfach nicht fuer noetig, weil die Zahl der Konsumenten laecherlich gering war? Nun, wo die Zahl der E-Dampfer ueber 2 Millionen in Deutschland steigt, fuerchtet man um die Steuereinbrueche...
Man vertreibt ein Produkt, das ueber tausende von Giftstoffe enthaelt und von denen sehr viele nachweislich Krebserregend sind, waehrend man ein Produkt verbietet, dass nachweislich nicht mal 5 der bekannten Giftstoffe enthaelt, die statt verbrannt nur verdampft werden, wo man bisher nur nichts ueber die Langzeitwirkung vom Inhalieren verdampfter Aromastoffe weiss...und stuft damit diese als Gesundheitsrisiko ein...klar, geht ja nur um unsere Gesundheit, mit der Kohle hat das nix zu tun...
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:07 Uhr von Azureon
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Hab ich das richtig verstanden? Die stufen nun einfach mal die Liquids als Arzneimittel ein um sie dann durch eine Prüfung zu schicken ob sie was nützlicher als schädlich sind, die sie selbstverständlich nicht überstehen werden? Nur um dann sagen zu können: Näh, bringt nix, is kein zulässiges Arzneimittel, deswegen verboten?

Wenn es den Bastarden wenigstens wirklich um Gesundheit gehen würde.... es wird Zeit dass die Straßen brennen...
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:14 Uhr von the-driver
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@mmk1988: Also ich kann dich beruhigen. E-Zigi riechen nicht. Ich selber bin problemlos auf E-Zigis umgestiegen udn alle Nichtraucher in meiner Umgebung haben kein Problem damit wenn ich dampfe. Sogar am Arbeitsplatz.

Fakt ist heute zumindest, dass Weder E-Zigis, noch Liquids verboten sind. Ist alles nur Meinungsmache, auch der Regierung. Gesetzliche Grundlagen gibt es keine. Einige Länder befürworten z.B. die E-Zigi und empfehlen sie anstelle von Pyros (England). Die EU wird das hoffentlich bald entscheiden und dann können die deutschen Politiker und Lobbyisten eh einpacken.

Man kann noch immer alles kaufen und bekommen, auch in Deutschland. Keine Panik
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:26 Uhr von tulex
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich geht es um Geld: die Einnahmen aus der Tabaksteuer betragen über dreizehn milliarden Euro!
Zugegeben, bei manchen Inhaltsstoffen von E-Zigaretten aus fragwürdiger Herkunft kann man sich absolut nicht sicher sein womit die zusammengepanscht wurden, ein bisschen Kontrolle wäre hier also nicht schlecht zum Schutz der Verbraucher. ABER diese scheinheilige Kacke von wegen Zulassung als Arzneimittel, was soll das? Sollen sie einfach E-Zigaretten auch besteuern und gut ist, aber dann müsste man ja zugeben dass es ihnen nur am Geld gelegen ist und sie die Gesundheit der Konsumenten nicht die Bohne interessiert.
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:26 Uhr von Götterspötter
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Und der Nobelpreis für Medizin geht an ..... :): diese Logik muss man erstmal kapieren ....

Zigaretten mit Nikotin = Hexenzeug

Liquid mit Nikotin = Medizin

??
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:37 Uhr von painfulBasterd
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ein bisschen Erklärung: Es gibt KEIN Gesetz, was die (nikotinhaltigen) Liquids verbietet.
In den aktuelen Berichten (die kommen alle von der dpa!) bezieht man sich auf die "kleine Anfrage" der Linken an den deutschen Bundestag. http://dokumente.linksfraktion.net/...
In der Antwort der Bundesregierung wird die Ansicht (!!!) vertreten, dass es sich bei den Liquids um Arzneimittel handelt. Also wieder mal nur eine Meinung einer Person, die aber jetzt von der dpa als "Gesetz" verkauft wird!

Wenn man hiermit keine Meinungsmache betreibt, dann weiß ich auch nicht.
Denn alle Stoffe der Liquids (Propylenglykol, (Vegetable) Glycerin, Aromen und Nikotin) sind auch in der Tabakzigarette enthalten. Diese ist aber kein Arzneimittel, weil man ja Geld damit verdienen kann (u.a. Steuern).

Wenn Nikotin also ein Arzneimittel sein soll, bestehe ich darauf, das Koffein auch eines ist. Denn auch dies wirkt physiologisch auf den Körper! (und Achtung: Ich bin ein echter Kaffee-Junkie ;-)
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:40 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da eine: wenn auch nicht sehr beliebte Idee: Warum nicht einfach statt den Tabak das Nikotin versteuern?
Würde zumindest eine gerechtere Versteuerung bringen!

--> ein anderer Ansatz ist, dass man es wie Nikotinpflaster als Raucherentwöhnung nutzen kann, indem man irgendwie die Nikotindosis verringern kann (ein normaler Raucher würde das dann ja nicht machen, aber es könnte so zumindest der Prüfung widerstehen).
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:44 Uhr von stefanwe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt kein Verbot, es ist alles beim alten. Wie es wirklich aussieht seht Ihr unter vollgendem Link.http://www.medizinanwalt.de/...
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:46 Uhr von Hebalo10
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Es werden: auf so viele Dinge Steuern erhoben, es wäre also für den Staat ein Leichtes, auch auf die E-Zigarette Steuern zu erheben. Es gibt übrigens auch E-Zigaretten ohne Nikotin (Pearl), diese dürften wohl kaum in die Apotheken verbannt werden.
Im Übrigen finde ich die Diskussion einiger Raucher, die ihre "Felle" davon schwimmen sehen, unerträglich. Hört auf mit dieser dämlichen Qualmerei und ihr werdet in wenigen Wochen ein ganz anderes Lebensgefühl haben.

Bis 2007 war ich Kettenraucher, fast 40 Jahre lang. Habe von einem Tag auf den anderen aufgehört, ohne Probleme und habe meinem Raucherdasein bisher keine Sekunde nachgetrauert. Es gab für mich nur 2 Möglichkeiten, weiter rauchen und wahrscheinlich sterben oder aufhören und gesund werden. Mir gehr es nun besser, als je zuvor!
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:48 Uhr von the-driver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Ich_bins_wieder: Nein und Nein.

1. Nikotin versteuren geht nicht, dazu müssen neue Gesetze erstellt werden. Ausserdem würden dann Rauchentwöhnungsmittel (Pflaster etc.) ebenfalls versteuert. Im Weiteren hat die Schweiz grade erst entschieden die Steuer auf Liquids aufzugeben, da sie nicht gerecht ist.

E-Zigis sind KEIN Entwöhnungsmittel. DAzu sind sie nicht gedacht. Sie sind ein Genussmittel. Genau wie Kaffee, Cola etc. Als Entwöhnugnsmittel wären es Funktionsarzneimittel und kämen komplett in die Apo.
Kommentar ansehen
05.03.2012 11:12 Uhr von stefanwe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Erklärung der Bundesregierung ist haltlos: Siehe:http://www.medizinanwalt.de/...
Kommentar ansehen
05.03.2012 11:23 Uhr von Snowbud
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ Habalo: Unerträglich ist auch dein Versuch dich selbst zu profilieren. Aber weils du bist; Sehr schön gemacht mit dem aufhören!

Ich selbst war jahrelang Raucher und bin vor ca. 3 Wochen aufs Dampfen umgestiegen. Mit 11mg Nikotin. Mittlerweile bin ich bei 6mg und als nächstes werd ich mir noch ne Ladung ohne Nikotin besorgen um danach dann ganz aufzuhören damit. Ich sehe die E-Zigarette als Hilfe zum Aufhören und nicht als Ersatz und bisher geht mein Plan auf.
Kommentar ansehen
05.03.2012 11:24 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: Deine Naivität ist ja fast schon niedlich :)

Hast dir mal überlegt, warum die Steuern auf Zigaretten immer nur in ganz kleinen Schrittan angehoben wurden und nicht alles mit einmal kam?

Das sit wie mit dem Frosch und dem kochendem Wasser. Wird es langsam erwärmt, während er drin sitzt, merkt er es nciht und geht zugrunde. Wirft man ihn gleich in kochendes Wasser sprint er wieder heraus.
Kommentar ansehen
05.03.2012 11:27 Uhr von meteo100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wüde mich wudern wenn die das verbieten würden.Der Hersteller klagt dann und gewinnt sicher vor Gericht

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?