05.03.12 07:03 Uhr
 5.569
 

Erinnerungslücken durch Marihuana aufgeklärt

Die bisherige Annahme, dass die durch den Konsum von Marihuana hervorgerufenen Erinnerungslücken durch eine Schädigung der Neurone verursacht werden, konnte ein internationales Forscherteam um Xia Zhang an der University of Ottawa (Kanada) widerlegen.

Die bisher kaum beachteten Astrozyten, aus denen im Zusammenspiel mit den Neuronen das Nervensystem besteht, wurden als neues wichtiges Element der Versorgung der Nervenzellen und dem Flüssigkeitshaushalt des Gehirns identifiziert. Neuere Versuchsergebnisse schließen die Neurone als Ursache aus.

Die Forscher leiteten in Experimenten mit Mäusen, bei denen sie die Typ-1 Cannabinoidrezeptoren genetisch ausschalteten, ab, dass die Übertragungsfähigkeit der Astrocyten durch den THC-bedingten Anstieg der Glutamatkonzentration rapide sinkt und sich als Grund für die Gedächtnislücken manifestiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extreme_Science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, Marihuana, Zelle, Erinnerung
Quelle: www.spektrum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2012 07:03 Uhr von Extreme_Science
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Und mal wieder werden bestehende, anerkannte Fakten durch neuere Forschungen komplett umgekrempelt und Richtig gestellt!
(Bild links zeigt stilisiertes neuronales Netzwerk)
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:50 Uhr von Ali Bi
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Watt kann mich gar net erinnern...
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:53 Uhr von dajus
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Shit vergessen, was ich schreiben wollte..... was war die Nachricht noch?
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:59 Uhr von unomagan
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wie? Ist der schaden dauerhaft?
Kommentar ansehen
05.03.2012 10:29 Uhr von GroundHound
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Kiffen: macht gleichgültig und vergesslich.
Weiß ich nichts von und ist mir auch egal.
Kommentar ansehen
05.03.2012 12:01 Uhr von hujiko-san
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Die Schädigung von Neuronen durch THC war zu keiner Zeit anerkannter Fakt, sondern nichts weiter als eine der unzähligen Hypothesen rund um das Thema, und wurde seit jeher kontrovers diskutiert.

@unomagan
Ob das Ganze reversibel ist, oder nicht, steht weiterhin in den Sternen.
Meine persönlichen Erfahrungen in der Suchthilfe, mit Betroffenen, bzw. langjährig Abstinenten, erwecken den Eindruck, dass die Beeinträchtigung der Gedächtnisleistung teils reversibel, teils irreversibel ist. Auf jeden Fall kann der Regenerationsprozess, je nach Konsumdauer und -intensität langwierig sein. Beachten muss man allerdings, dass ich größtenteils mit Starkkonsumenten zu tun habe, die auf viele Jahre Abusus zurückblicken. Problematisch an diesem Eindruck ist auch, dass er auf der Selbstwahrnehmung der Klienten beruht und fraglich ist, inwiefern das während der Konsumdauer fortgeschrittene Lebensalter zum Tragen kommt.
Kommentar ansehen
05.03.2012 12:49 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gedächtnislücke bleibt Gedächtnislücke.
Kommentar ansehen
05.03.2012 13:01 Uhr von xyr0x
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
TOP, jetzt kann es freigegeben werden.
Kommentar ansehen
05.03.2012 14:12 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnerungslücken gibts nur bei Alkoholkonsum ^^

Und Dinge, die mich nicht direkt betreffen, vergess ich auch so ganz gerne mal *g

Also ich kenn nur Leute die in Verbindung mit Alkohol mal von nem "Blackout" sprechen lol
Ich hab noch jedes gesprochene Wort der letzten 5 Jahre in meinem Kopf gespeichert, dank der Kraft des Canapeace....deswegen bleibts auch verboten, weil man sonst bei der nächsten Wahl einer neuen Regierung bemerkt, was sie alles verbockt haben und vermutlich einer anderen Partei mal eine Chance gibt ^^ Würde jeder Gras rauchen, wären die CDU Wähler schon ausgestorben, aber die trinken ja alle nur Bier *g Das ist ja eigentlich auch ein Beweis dafür ^^
Kommentar ansehen
05.03.2012 21:03 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähhhmmmm Wie? Was?

Ich melde mich später... aber warum? ;)
Kommentar ansehen
06.03.2012 01:50 Uhr von Extreme_Science
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Huijko-San: @Huijko-San
Na klar, du hast ja eigentlich Recht, gibt ja unterschiedliche Studien von unterschiedlichen Auftaggebern mit unterschiedlichen Ergebnissen ;-)
Aber meine letzte Info war, dass vor Allem im Bereich der Großhirnrinde eine Degeneration der Neuronen durch langfristig verschlechterte Durchblutung festgestellt werden konnte.

Ansonsten ist halt der dorsolaterale präfrontale Cortex (DLPFC) von Recht hoher Wichtigkeit für die kognitiven Fähigkeiten, besonders für das Kurzzeitgedächtnis. Im Zusammenhang mit dem Thema, gibt es dort auch einen Cannabinoid 1-Rezeptor der bei Aktivierung durch körpereigenene und körperfremde Cannabinoide die GABA Konzentration dort senkt und damit zu verminderter Leistungsfähigkeit im dortigen Bereichführt, also unter Anderem auch dem Kurzzeitgedächtnis.
Gibt natürlich noch andere Berichte über die konservierende Wirkung des delta 9 Cannabinoids an bestimmten Neuronen, aber die Berichte wechseln ja schnell und mit gegensätzlichen Ergebnissen...
Trotzdem ist der Angriffspunkt an den Astrocyten eine wichtige Neuerung im Verständnis über eine der ältesten Drogen der Menschheit^^

[ nachträglich editiert von Extreme_Science ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?