04.03.12 12:46 Uhr
 684
 

Trotz Fußfessel: Sex-Täter mißbrauchte neues Opfer

Ein 55-jährige Triebtäter verbrachte Jahre im Gefängnis, weil er 22 Frauen vergewaltigte. Sechsmal schon versuchte er aus dem Gefängnis auszubrechen.

Weil er als therapiert galt, wurde sein Vollzug schließlich gelockert und ihm eine elektronische Fußfessel angelegt.

Dennoch missbrauchte der Sex-Täter erneut ein Opfer. Nun sitzt er wieder in Untersuchungshaft.


WebReporter: Nick44
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Opfer, Täter, Fußfessel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2012 13:01 Uhr von bpd_oliver
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Moment, er hat 22 Frauen vergewaltigt, und "Experten" bescheinigen ihm, dass er als therapiert gilt? Das muss man nicht wirklich verstehen, oder?
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:08 Uhr von jaycee78
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
eine wichtige Info fehlt noch: Konnte die Tat dank der Fussfesseln aufgeklärt werden?
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:18 Uhr von ZzaiH
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
sorry aber: 22 vergewaltigungen
6 ausbruchsversucht
und er gilt als therapiert...
der therapeut gehört zur rechenschaft gezogen
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:54 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Sehe ich genauso ... das kann ja wohl nicht sein.. alleine auf Basis dieser Fakten würde ich diesen Typen NIE rauslassen... Der Typ hat doch so lange mit dem Therapeut gelabert bis er wusste was der hören wollte... und ZACK kann er sich die nächste greifen... Der Typ ist ne tickende Zeitbombe die immer wieder los geht. Lebenslange Sicherheitsverwahrung und für den Therapeut ebenfalls mind 2 Jahre auf Bewährung
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:54 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Fußfessel an sich kann kein Verbrechen verhindern von daher bin ich persönlich der Ansicht das Sexualstraftäter sowas wie Keuschheitsgürtel tragen sollten, damit die Ihre Dinger gerade noch zum Piseln verwenden können, sobald versucht wird an dem Keuschheitsgürtel zu manipulieren, wird automatisch Alarm ausgelöst (wie bei der Fußfessel auch und derjenige bekommt einen Stromschlag.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?