04.03.12 12:43 Uhr
 7.995
 

Christian Wulff ist Ehrensold nicht genug - Er fordert auch das Büro (Update)

Ex-Bundespräsident Christian Wulff erhält wegen seines Rücktritts aus seinem Amt jährlich einen Ehrensold in Höhe von 199.000 Euro pro Jahr. Doch Staatsrechtler fordern die Streichung von Wulffs Ehrensold (ShortNews berichtete).

Doch anstatt dass Wulff der Streichung zustimmt, nimmt er jetzt die im Ehrensold enthaltene Option auf ein Büro samt Mitarbeiter wahr.

Er begründet seine Forderung damit, dass ehemalige deutsche Bundespräsidenten, die momentan noch leben, ebenfalls mehr erhalten als er. Durch diese neue Forderung würden nochmals Kosten von 280.000 Euro zusätzlich pro Jahr entstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundespräsident, Forderung, Christian Wulff, Ehrensold
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2012 12:48 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+54 | -13
 
ANZEIGEN
Autor: Wiederholung und irrleitender Text: Es handelt sich bei den Forderungen der üblichen Zusatz-Privilegien aller Ex-Präsidenten. Sie sind - wie auch der Ehrensold - festgesetzt.

Dies wurde auf SN auch desöfteren schon beschrieben. Zuletzt gestern, siehe: http://www.shortnews.de/...

Wulf "fordert" nicht, sondern er rückt nicht von seinen Rechten ab - das ist ein Unterschied. Meine Meinung dazu: "Ehrenhaft" statt "Ehrensold".

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
04.03.2012 12:51 Uhr von artefaktum
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: Korrekt. Wollte ich auch grad schreiben. Klingt allerdings auch in der Quelle etwas "schief".
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:13 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
"Unfassbar" .-...ist hier eigentlich nur die Tatsache, dass diese Überschrift durch den Check kam und offenbar auch weiterhin bleiben darf. Ich erinnere daran, dass laut AGB von Shortnews solche "emotionalen" Wortzusätze, die der Autor offenbar immer wieder gerne und wohlkalkuliert einsetzt, nicht erwünscht sind.

(Mir hat mir nicht ejnmal die durchaus gängige Formulierung "Böser Verdacht" durchgehen lassen).

----

Aus den SN-Richtlinien:
(1) "Die News muss sachlich und wertfrei formuliert sein."

(3) "Der Titel muss sachlich, seriös formuliert werden".

Aus den SN-AGB:
"Er (Anm: Der Newser...) verpflichtet sich ferner, den ursprünglichen Text wahrheitsgemäß wiederzugeben"

---

Dazu kommt - wie schon oben beschrieben - dass auch das Wort "fordern" angesichts der Quelle völlig unangemesesn ist. Grund: "Er besteht auf ein Büro" - dieses Privileg ist im Rahmen der Ehrensolds standardmäßig enthalten. Ob Scheel, Weizsäcker, Herzog - sie alle erhalten dies auch ohne "Forderung".

Mit derart populistischen Methoden kann an natürlich eine Rubrik für sich entscheiden. Dies motiviert andere Newser aber nicht unbedingt, an seriösen News zu arbeiten, wenn man mit irrleitenden Überschriften viel besser ans Ziel kommt.

Man sollte diese News in die Müll-Rubrik "Entertainment" überstellen und ganz aus "Politik" streichen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:23 Uhr von verni
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
Genug ist genug: dieser Typ hätte per Arschtritt aus dem Amt getreten werden müssen für seine Lügen und dem nichtsnutzigen Mist den er da zelebriert hat. Was diesen Ehrensold angeht, so ist alleine schon das, die absolute Höhe und lässt genau das Licht auf die Politik leuchten die sie verdient hat. Nichtsnutzige, machtgierige Verbrecher die sich auf Kosten des Steuerzahlers ausruhen und ausser Hochstapelei nichts auf dem Kasten haben.

Jetzt will dieser Lump neben seinen 200.000 pro Jahr noch was bitte? Entschuldigung, der gehört sofort in den Knast oder irgendwo für 1200 netto auf die Baustelle geschickt bis im der Saft aus dem Arsch läuft. JEder Steuerzahler der hierzulande ehrenhaft arbeiten geht, kommt sich hier doch nur noch komplett verarscht vor.

http://newsbote.com/...
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:33 Uhr von Jonny0r
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
uhm und wieder bekommen wir von einem unserer (ex)oberhäupter ins gesicht gespuckt.. und lachen uns aus..

der wille des volkes? neee das volk hat zu wollen was ich will!!!
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:51 Uhr von Otul
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Politiker brauchen nicht so viel Geld: Wenn ich das schon immer Höre der bekommt das und der dies an Geld.

wozu haben Politiker anspruch auf diese Summen und was hat der denn dafür schon Groß dafür getan frage ich ???

belogen und Mist hoch 3 hadder gemacht und das kostet dem Streuerzahler orddentlich Geld.

Gearbeitet hat der noch nie richtig der soll mal für 5€ die Stunde aufm Bau richtig Steine schleppen dann weiß er was das Wort Arbeit bedautet, und nicht nur 1 Tag nein sondern 1 Jahr lang

Ein Nomal Büger wäre schon in Uhaft verurteilt worden mit diesen Aktionen die der feine Herr Wulff gemacht hat.

Ja Politiker sind schon was besonderes die dürfen das aber wehe unser einer tut mal 50€ unterschlagen das geht ja gar nicht.
Kommentar ansehen
04.03.2012 14:24 Uhr von lossplasheros
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2012 14:46 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Fisch25: Gutes Beispiel mit Lieschen Müller.

Jetzt nehmen wir doch dieses Beispiel mal richtig:

Lieschen Müller wird verdächtigt einen Leergutbon behalten zu haben. Rechtlich ist das noch nicht geklärt, aber weil sich die Kunden beschweren muss Frau Müller den Supermarkt verlassen und ihren Job kündigen. Wohlgemerkt, sie wird nicht gekündigt, sondern kündigt von sich aus weil sie nicht mehr in der Lage ist ihren Job zu erledigen.

Das ganze wird noch schnell an alle Supermarkt-Ketten in Deutschland und im Ausland erzählt, damit auch jeder diese Frau gut kennt und verhindern kann dass sie nen Job erhält in einem anderen Supermarkt.

Gleichzeitig wird natürlich gefordert, dass dieses Frau keinerlei soziale Stütze erhält, hat ja schlielich selbst Mist gebaut. Jetzt wird auch noch gefordert, dass Lischen Müller ihre rentenansprüche verliert, schlielich hat sie ja vielleicht einen Leergutbon behalten.

Klingt alles nicht mehr so gut, oder? Aber genau das ganze wird hier immer wieder gefordert. Und warum? Weil Lieschen Müller anders behandelt werden soll wie ein Großverdiener? Aber gleichzeitig laut schreien dass es unfair ist wenn Großverdiener anders behandelt werden.

Ach ja, ich vergass, hier gings ja nichtmal um das Behalten eines Leergutbons (wäre ja Diebstahl), sondern nur darum dass sich jemand Geld von einem Freund/Bekannten geliehen hat.
Kommentar ansehen
04.03.2012 15:09 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Danke an alle CDU/CSU Wähler eure Stimmen haben das ermöglicht.
Kommentar ansehen
04.03.2012 15:47 Uhr von majorpain
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
WOW: Sorry für bestechliche Politiker gehört Rente etc gestrichen.
Nichmal Harz4 Satz soll bezahlt werden.
Desweiteren Nebenjobs sollen auch verboten werden.

Vielleicht hat die Korruption mal ein Ende oder wird etwas eingeschränkt.
Kommentar ansehen
04.03.2012 15:48 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
was regt ihr euch alle: über die schlechte news auf.

habt ihr schon mal gesehn wer diese schrieb?

Der Hausmüll von Shortnews!
Kommentar ansehen
04.03.2012 16:00 Uhr von Aviator2005
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Hängt das Schwein" denkt so Mancher hier.

Aber wir sind ja (NOCH) liebe Herdentiere, die das alles mit sich machen lassen.

Wenn das so weiter geht, gehen der Clownstruppe in Berlin so langsam die Schafe (Wähler) aus.

Schade, dass das Volk nicht mit entscheiden kann, obwohl es uns im §20 des Grundgesetzes zugesichert wird.

Müssen wir erst den Reichstag anzünden, damit diese dekadente Truppe endlich mal merkt was los ist????

Gabs ja nun schon mal... und hat auch nicht geklappt..... `

Wie könnnen wir uns nur gegen so eine Sauerei wehren????

Leisten wir Widerstand, werden uns mit Wasserwerfern die Augen ausgeschossen....

...ja das ist Demokratie in Deutschland.....
Kommentar ansehen
04.03.2012 17:44 Uhr von Alh
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Elendiger: Drecksack!
Wieso kann so eine Wanze nicht sofort der Blitz treffen?
Ich wünsch ihm die Pest und Cholera an den Hals für seinen Volksverrat und seine Ignoranz.
Ich hoffe, dass die Ermittlungen viel Belastendes erbringen und er dafür am Galgen baumeln muss.
Ein Verurteilter hat keinerlei Rechte mehr, geschweige denn i-welche Ansprüche zu stellen. So ein Ungeziefer dieser Wulff, ekelhaft und widerlich!
Kommentar ansehen
04.03.2012 18:38 Uhr von HansiHansenHans
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Er hat Büro und Auto beantragt "Er begründet seine Forderung damit, dass ehemalige deutsche Bundespräsidenten, die momentan noch leben,..."

Die Anderen haben auch die komplette Amtszeit gearbeitet und hatten keine abstrusen Skandale gehabt. Der Köhler nimmt laut diversen Medienberichten den Ehrensold nicht in Anspruch, weil er genug bekommt/hat.

Das ist ein ganz mieser Charakter, dieses Wulluf! Er ist wahrscheinlich nur die Speerspitze unserer großartigen Politikerkaste.

Kein Mitleid das die Medien ihn platt machen. Nur stellt sich mir die Frage welcher andere Aasgeier hat die Geschichte eingefädelt.

[ nachträglich editiert von HansiHansenHans ]
Kommentar ansehen
04.03.2012 19:23 Uhr von LeoderLiebe
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ehrensoll: Ich würde dem Hr. Wulff schon einen Ehrensoll zahlen, unter Berücksichtigung seiner Straftaten. Und zwar in Höhe von 24,00 Euro Sozialgeld im Strafvollzug.
Denn da gehört er, wie jeder andere Verbrecher auch, hin.
Das Volk sollte abstimmen.
Meine Stimme habt ihr schon mal!
Kommentar ansehen
04.03.2012 19:47 Uhr von BerlinerSchnautze
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ganze Land ist doch völlig krank Umso mehr Geld desto geiziger und gieriger werden die:

Ähnlich gutes Beispiel kann man auch hier :


http://www.youtube.com/...

sehen. Einfach nur krank den so zu ignorieren in einem 200.000 Euro Auto.
Kommentar ansehen
04.03.2012 20:10 Uhr von KnowingOne
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hahaha :D: "Er begründet seine Forderung damit, dass ehemalige deutsche Bundespräsidenten, die momentan noch leben, ebenfalls mehr erhalten als er."

Die haben ja auch nicht so einen Scheiß gemacht wie er :D
Kommentar ansehen
04.03.2012 21:08 Uhr von Lenzilein009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon eine Frechheit, dass er den Ehrensold bekommt.
Kommentar ansehen
04.03.2012 21:32 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@steffi78, @Fisch25: @steffi78
Was genau hat doch gleich wieder der Zinssatz eines Bankkredits mit dem Job des Bundespräsidenten zu tun? Hab ich leider vergessen...

Deine Argumente in allen Ehren, aber ich verstehe das also so, dass Rentenanspruch etc. für Personen mit hohem Gehalt nicht gelten soll, richtig? Verdienen ja schließlich schon genug während der Arbeit...

"dieses problem trifft auf einen wulf aber nicht zu da er sowieso mehr als genug geld bereits besitzt und zudem auhc ohne weiteres in genug firmen arbeiten könnte und das ohne probleme."

Ja, das ist natürlich das Totschlagargument. Der verdient ja mehr, also muss er auf sein Recht verzichten.

@Fisch25
"Du weißt schon das auch Du Depp so wie wir anderen Deppen das mit unseren Steuern bezahlen??"

Ja, das bezahlen wir wohl. Der Unterschied ist, ich wollte nicht dass Wulff geht. Jetzt zahlen wir auch noch für Gauck...

"Der Typ ist Unehrenhaft gegangen also steht ihm NIX zu. So ist das nunmal"

Wer sagt das? Du weil es von Arnim sagt und es deiner Meinung entspricht ist es Fakt?

"Aber auch hier haben sich die Damen und Herren Volksverarscher abgesichert."

Richtig, und daher muss man die Regeln beachten.

Ich denke ihr versteht mich falsch. Ich kann ja die meisten Argumente nachvollziehen, aber es kann einfach nicht sein dass man damit anfängt geltendes Recht zu missachten, nur weil man jemanden nicht mag oder neidisch ist weil er mehr Geld verdient. Denn wenn das Mode wird, dann gehts hier rund.

Wenn mal wieder ein Hartz IV Schmarotzer aufgedeckt wird, dann werden die Forderungen nicht mehr darauf eingehen dass man das Geld auf 0 kürzt, sondern dann wird wie hier einfach der Strick und der Tot gefordert...

Man sollte immer überlegen welches Fass man wirklich aufmachen möchte.
Kommentar ansehen
04.03.2012 22:01 Uhr von sooma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
04.03.2012 14:26 Uhr von Fisch25: "Wer Minus drückt ist ein Wulfanhänger."

LOL! Mein Minus hast Du wegen Deines proletigen, dümmlichen Stils bekommen.
Kommentar ansehen
04.03.2012 22:04 Uhr von sodaspace
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
richtig teuer: wirds erst wenn alle fakten geklärt sind und ihm nichts anzuhängen ist! dann bekommt er sein gehalt zusätzlich bis zum schluss der periode gezahlt!
Kommentar ansehen
04.03.2012 22:10 Uhr von Yoshi_87
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Was er verdient ist ein Strick und ein Platz an einem Baum.

Nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
04.03.2012 22:23 Uhr von Tisat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
An alle Wulff-Anhänger: Wenn Ihr pro Monat 100 Euro von Eurem Gehalt abgezogen bekommt, die direkt als Euer Anteil an Herrn Wulff überwiesen werden als Anteil seines Ehrensolds oder für die Kosten des Büros und des Fahrers und die Ihr steuerlich nicht geltend machen dürft, wärt Ihr damit einverstanden? Es ist super einfach zu fordern, Wulff soll seinen Ehrensold und die Zusatzleistungen erhalten, wenn Ihr selber dafür absolut nichts dafür zahlen müsst. Mich würde wirklich interessieren ob Ihr als Wulff-Anhänger bereit wärt monatlich 100 Euro direkt an Wulff zu zahlen.
Kommentar ansehen
04.03.2012 23:48 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Tisat: Ich bin zwar kein Wulff-Anhänger, aber ich antworte dir einfach trotzdem mal.

"Wenn Ihr pro Monat 100 Euro von Eurem Gehalt abgezogen bekommt, die direkt als Euer Anteil an Herrn Wulff überwiesen werden als Anteil seines Ehrensolds oder für die Kosten des Büros und des Fahrers und die Ihr steuerlich nicht geltend machen dürft, wärt Ihr damit einverstanden?"

Nein, wäre ich nicht. Aber ein größerer Teil meines Gehalts geht jeden Monat für Hartz IV Empfänger weg. Gefällt mir auch nicht, ist aber so. Macht für mich keinen Unterschied, in beiden Fällen zahle ich für andere...

"Mich würde wirklich interessieren ob Ihr als Wulff-Anhänger bereit wärt monatlich 100 Euro direkt an Wulff zu zahlen."

Wie kommst du denn auf die 100€? Meinst du, dass nur 400 Leute (dich eingeschlossen) Wulff bezahlen? Ich kann dich beruhigen, das zahlen die knapp 42 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland, macht also aufgerundet 1.2 cent pro Jahr und Erwerbstätigen. Sorry, aber da schwankt schon der Benzinpreis um ein vielfaches dieses Betrages im Laufe eines Tages. Eine Diskussion deshalb ist überflüssig, wenn nur einer hier während seiner Arbeitszeit diese Kommentare liest hat er der deutschen Wirtschaft schon mehr geschadet als du jemals in deinem Leben für Wulff zahlen wirst...

Ich für meinen Teil war gegen den Rauswurf Wulffs und damit für die zusätzlichen Zahlungen die von den Steuerzahlern getragen werden müssen. Aber letztendlich hat in der Demokratie immer die Mehrheit das sagen, und daher darf ich nun auch die 480.000€ mitbezahlen. Die 4,6 Millionen Euro pro Jahr die uns Wulff vorher gekostet hat kommen bezahlen wir nun halt für Gauck.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
05.03.2012 13:47 Uhr von Bloedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschen sollten Volksentscheide durchsetzen jeder in Deutschland sollte selbst mit seiner Stimme bestimmen können, ob eine politische Person weiter duchgefüttert wird, weil sie möglicherweise für die Mehrheit etwas Sinnvolles in ihrer bisherigen Amtszeit geleistet hat oder ob diesen Menschen ihre Gelder gestrichen werden.

Wie das in Deutschland aber gehandhabt wird, hat wieder einmal überhaupt nichts mit einer demokratischen Grundordnung zu tun. Es wird völlig frei über den Kopf derer hinweg entschieden, die diesen ganzen Scheiß bezahlen müssen.

Geht auf die Straße und macht Stress..

Es muß und sollte dringend geändert werden..

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?