04.03.12 12:37 Uhr
 164
 

Manipulierte Wahlzettel führen zu ersten Betrugsvorwürfen bei Wahlen in Russland

Laut Angaben der regierungskritischen Mitte-Links-Partei Jabloko haben mehrere Wähler in Moskau in zwei Wahllokalen ihre Stimme abgegeben.

Zudem hätten Stimmberechtigte bei ihrer Ankunft im Wahllokal in Wladiwostok im Osten des Landes feststellen müssen, dass ihre Wahlzettel bereits ausgefüllt abgegeben worden seien.

Auch die Kommunistische Partei teilte mit, dass sie eine Reihe von Betrugsfällen festgestellt hat. Unter anderem hätten in einem Wahllokal in der Region Kirow östlich von Moskau, die Beobachter der Partei gesehen, wie eine größere Anzahl an Stimmzetteln in eine Wahlurne geworfen worden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Famnews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wahlen, Wahlzettel
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2012 12:37 Uhr von Famnews
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie erwartet entsprechen die Wahlen in Russland nicht westlichem Standard. Es ist interessant zu sehen, wie die Bevölkerung darauf reagiert.
Kommentar ansehen
06.03.2012 02:19 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@auto: "Westlicher Standard??"
Noch nicht mitbekommen, dass in den USA Wahlbetrug durch Wahlcomputer begangen wurden?

Alles der gleiche Standard: Verbrecher überall!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?