04.03.12 11:44 Uhr
 101
 

Niedersachsen/Hamburg: Razzien bei 17 Neonazis

In Hamburg und in Niedersachsen hat die Polizei bei 17 Neonazis Razzien durchgeführt.

Nach Angaben des Landeskriminalamts, wurden in dem Wohnungen dieser Personen diverse Gaspistolen und Speichermedien konfisziert.

Die 17 Extremisten, darunter waren auch drei Frauen, waren am 17. Dezember in Hamburg-Harburg bei einem Fackelmarsch aufgefallen. Sie trugen weiße Masken und riefen ausländerfeindliche Parolen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Neonazi, Niedersachsen, Razzia
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2012 11:52 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Laut Quelle werden denen "Verstöße gegen das Versammlungsgesetz und das Uniformierungsverbot vorgeworfen."

Ach, und außländerfeindliche Parolen zu rufen ist nicht so schlimm oder was?
Kommentar ansehen
04.03.2012 12:00 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
WOW: Die Staatsmacht ist präsent und will damit, ja was denn eigentlich ???

Zur gleichen Zeit hauen sich 80 "Türkische Nationalisten" und Kurden gegenseitig die Birne ein in Hamburg und keinen interessiert es.

Das nenne ich einmal: "Integration gelungen"

http://www.mopo.de/...
Kommentar ansehen
04.03.2012 12:23 Uhr von Clemens1991
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Warum wurden deren Gaspistolen konfisziert?

Die sind doch frei erwerbbar ab 18 Jahre...
Mit dem kleinen Waffenschein (50€) kann man die auch draußen rumtragen, wenn man bock drauf hat.

Komisch... vllt weiß hier Jemand mehr, warum die konfisziert wurden?

[ nachträglich editiert von Clemens1991 ]