04.03.12 09:16 Uhr
 92
 

Korschenbroich: Betrunkener fällt vom Fahrrad und verletzt sich

Am gestrigen Samstag war ein 52-jähriger Mann in Korschenbroich auf seinem Fahrrad unterwegs.

Als der Mann seine Fahrt verlangsamen musste, kam es zum Sturz. Da er wohl Alkohol getrunken hatte, wurde ihm eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen.

Der Mann bekommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Seine Verletzungen wurden stationär behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fantasie-Name
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Krankenhaus, Fahrrad, Betrunkener
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2012 09:58 Uhr von Bartlo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und das war es Wert eine News darüber zu schreiben???

Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
04.03.2012 10:04 Uhr von Vargavinter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schockierend: In den Tagesthemen und auf CNN wird schon den ganzen Morgen darüber berichtet, echt schlimm sowas. So viele Fragen stehen im Raum:

Was war die Motivation des Fahrrads? (evtl Migrationshintergrund?)
Warum ist Alkohol, trotz langem Strafregister, weiterhin auf freiem Fuß?
Was hält der Hund der Krankenschwester, welche das Opfer behandelt hat, von der Tat?
Wo um alles in der Welt liegt Korschenbroich?
Warum liegt da eigentlich Stroh?

Eins steht nur fest: Eine ganze Nation ist erschüttert.

[ nachträglich editiert von Vargavinter ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?