03.03.12 20:50 Uhr
 3.383
 

Amphetamine werden immer mehr zur Volksseuche

In Deutschland wurde im Jahr 2009 1,5 Tonnen Amphetamine beschlagnahmt. Im Jahr 2011 sind es schon drei Tonnen.

Dazu sagt Wolfgang Schmitz vom Zollkriminalamt: "Amphetamine entwickeln sich zur Volksseuche".

Zurzeit wird in einem der größten deutschen Amphetaminverfahren von einer Sonderkommission ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fantasie-Name
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Polizei, Köln, Kommission, Amphetamine
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2012 00:19 Uhr von NinoSiegburg
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
also für mich: ist die größte Volksseuche die Politik mit ihren Heuchlern, beschlagnahmt die doch mal denn die stören den Volksfrieden ;)
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:00 Uhr von Lryko
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Danke dass du mir das sagst. Dann lege ich meinen Joint weg und ramm mir die Heroinnadel in den Arm.

Wenn du das sagst wird mein Leben dadurch sicher besser.
Kommentar ansehen
04.03.2012 19:39 Uhr von Neapolitaner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ahja: Sobald ich weiß handelt momentan kaum einer mehr mit Amphetamine, wegen der hohen Strafen. Und diejenigen die noch damit handeln in einstelligen bis zweistelligen gramm Bereichen.

Aber wenn man es genug medial aufpumpt wird auch das eine "Volksseuche".

Moment... Volksseuche ? War da nicht mal was mit Alkohol, Schlaftabletten und Beruhigungstabletten (Benzos)?
Kommentar ansehen
04.03.2012 20:50 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lryko
Oder spritze dir den Joint ;)

@News
Nur weil 2011 mehr beschlagnahmt wurde, bedeutet es nicht das der Konsum gestiegen ist... Vielleicht liegt es ja nur an der Sonderkommission, die verstärkt danach fahndet.

Man sollte auch mal hinterfragen, warum Menschen zu Drogen greifen!
Da scheint doch etwas nicht gerade zu laufen in Deutschland!?
Kommentar ansehen
04.03.2012 21:30 Uhr von Lenzilein009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur weil der Konsum steigt, muss es noch lange keine Seuche sein. (Volksseuche ist ja bei 1,5 Tonnen sowieso Schwachsinn)
Wenn die Nachricht käme, der Tomaten Konsum wäre gestiegen, wären dann Tomaten auch eine Seuche?
Amphetamin ist nicht annähernd so gefährlich wie Alkohol und Nikotin. Leider denken 9/10 aller Leser einer solchen News nicht nach und schenken den Propagandisten ihr pures Vertrauen.
Kommentar ansehen
04.03.2012 22:38 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was sind amphetamine ?
Kommentar ansehen
05.03.2012 00:39 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lenzilein009: "Amphetamin ist nicht annähernd so gefährlich wie Alkohol und Nikotin"

Nope.
http://upload.wikimedia.org/...
Kommentar ansehen
05.03.2012 11:49 Uhr von Fabion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah: diesem diagramm würde ich nicht vertrauen. allein die tatsache, dass cannabis auf der abhängigkeitsachse mehr als null erreicht, ketamin und lsd angeblich physischen schaden verursachen können und andererseits khat und ghb relativ ungefährlich dargestellt werden, deutet darauf hin, dass man das ganze nochmal gründlich überarbeiten muss.
Kommentar ansehen
05.03.2012 20:03 Uhr von cheetah181
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fabion: "diesem diagramm würde ich nicht vertrauen."

Wem dann? Gerade in Bezug auf die angebliche Ungefährlichkeit von Amphetamin würde mich das doch interessieren.

"allein die tatsache, dass cannabis auf der abhängigkeitsachse mehr als null erreicht"

Die Tatsache halte ich jetzt nicht für weiter verwunderlich, gibt es doch durchaus Leute, die einen extrem hohen Cannabis-Konsum (bis mehrmals täglich) haben. Du solltest auch beachten, dass da nicht zwingend körperliche Abhängigkeit gemeint ist.

"ketamin und lsd angeblich physischen schaden verursachen können"

Ketamin kann auf Dauer zum Beispiel die Harnwege schädigen. Ob das die Einordnung so weit oben rechtfertigt ist natürlich eine andere Frage.
Andererseits muss man sich fragen, ob Bluthochdruck und Stimulation des Herz-Kreislauf-Systems auf Dauer so gesund sind.

"und andererseits khat und ghb relativ ungefährlich dargestellt werden, deutet darauf hin, dass man das ganze nochmal gründlich überarbeiten muss."

Da kenne ich mich wirklich nicht gut aus, allerdings scheint zumindest die Einordnung bei niedriger Abhängigkeit zu passen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?