03.03.12 20:28 Uhr
 825
 

Husum: Demonstration gegen einen Kinderschänder eskalierte

Am heutigen Samstag haben sich etwa 40-50 Personen in Leck zu einer Demonstration versammelt, die gegen einen Mann gerichtet war, der wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen verurteilt wurde. Er bekam eine Bewährungsstrafe.

Auf Facebook und über Flugblätter wurde über den Kinderschänder informiert und zu einer Demonstration eingeladen.

Nach der Veranstaltung versuchten die Demonstranten aber in die Wohnung des jungen Mannes einzudringen. Daraufhin musste die Polizei den Mann in Sicherheit bringen. Gegen mehrere Personen wird jetzt ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fantasie-Name
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Demonstration, Kinderschänder, Sexueller Missbrauch, Husum
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 20:45 Uhr von blade31
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
wenn: man hier für Selbstjustiz gut findet bildet sich bald für jeden Scheiss ein Mob mit Mistgabeln und Fackeln die Leute aus Häusern zerren und am nächsten Baum aufhängen...

und das kann niemals gut sein
Kommentar ansehen
03.03.2012 20:47 Uhr von SNnewsreader
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.03.2012 21:04 Uhr von Hatox
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Eine Schande, wen und was die Polizei heutzutage beschützen muß.
Kommentar ansehen
04.03.2012 02:00 Uhr von Hatox
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Wie seid ihr denn drauf? Wenn man mal die Verteilung der + und - betrachtet, könnte man meinen man wäre in einem Phädophilen-Forum gelandet, pfui!
Kommentar ansehen
04.03.2012 04:25 Uhr von iarutruk
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
warum ist die staatsanaltschaft nicht in berufung gegangen? die sind genau so schlimm ie der richter, der dem täter offensichtlich gelegenheit geben will, das nächste kind zu misbrauchen.
Kommentar ansehen
04.03.2012 06:45 Uhr von amidam
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: pädophile sind nn mal die schwachsten teile der gesellschaft denen keiner hilft. Da meinen wohl manche sich an den schwächsten vergreifen zu müssen um ihre agressionen abzureagieren.
Kommentar ansehen
04.03.2012 08:53 Uhr von ted1405
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist erschreckend, wie weit Bild und co die deutsche Bevökerung bereits gebracht haben. Keiner hier weiß genau, was passiert ist und was genau der Typ gemacht hat. Keiner war dabei, keiner war bei der Gerichtsverhandlung dabei.
Aber fast jeder - sogar hier - glaubt, souverän über ihn und sein Leben urteilen zu dürfen ...

Was kommt als nächstes?
Öffentliches Verbrennen auf dem Marktplatz, so wie es vor einigen hundert Jahren bereits mit allen rothaarigen Frauen gemacht wurde?

Oder bekommen potentielle Kinderschänder künftig Sterne zum Annähen und Duschen ohne Wasser?

Ich verteidige hier niemanden - gewiss nicht - aber Selbstjustiz darf es nicht geben. Und wenn, dann maximal durch jene Personen, welche unmittelbar betroffen waren und wirklich wissen, was gewesen ist.
Hier sind´s aber die Bildzeitungsleser, welche glauben, die ganze Wahrheit gelesen oder von ihrem Nachbarn erzählt bekommen zu haben.

Besonders schön ist auch der Kommentar von Hatox. Das hätte ein Dialog von "Der hier ist kein Jude!" -> "Ah! Du bist auch so einer! Werft beide in die Kammer!!!" sein können. Toll! Ich bin stolz auf Dich, wie viel Du aus der Geschichte gelernt hast!
Kommentar ansehen
04.03.2012 10:31 Uhr von jaycee78
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Facebook ist doch für etwas gut: Jetzt kann sich dieser Kinderschänder nirgendwo mehr verkriechen.

Facebook sollte eine Datenbank verurteilter Kinderschänder aufbauen, die man nach seinem Wohnort durchsuchen kann.
Kommentar ansehen
04.03.2012 11:50 Uhr von blade31
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@jaycee: und dann? Fährst du vorbei und wirfst molotow Cocktails ins Wohnzimmer?

auch nicht besser als Kinderschänder...
Kommentar ansehen
04.03.2012 11:56 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ jaycee78: Dann kann ja Facebook eine Datenbank aufbauen mit zB. radikale Islamisten.Dann will ich aber deinen Kommentar hier lesen.
Was würdest du denn schreiben wenn er aufgehängt worden wäre? (Jawohl,hängt ihn höher).

@ ted1405 : deinen Kommentar unterschreibe ich sofort.
Kommentar ansehen
04.03.2012 12:02 Uhr von artefaktum
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst eine Straftat zu begehen kann keine legitime Reaktion auf die Straftat eines anderen sein.
Kommentar ansehen
04.03.2012 20:42 Uhr von Hasskappe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wünschenswert: Wäre eine Rechtsprechung die die Diskussion über Selbstjustiz überflüssig macht. Was ist nur mit unseren Richtern los?
Megauploag Gründer Kim soll bis zu 20 Jahre hinter Gitter während Wulff 199.000,-€ bekommt und Kinderschänder nach 4 Jahren wieder draußen sind.. Hier stimmt so einiges nicht mehr, aber Selbstjustiz ist der falsche Weg.
Kommentar ansehen
05.03.2012 02:15 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ted1405 du willst hier keinen verteisdigen, tut es ab in in deinem ganzen kommentar.

du stellst hier die user als verdummte bildzeitungsleser dar. ich zum beispiel habe in 53 lebensjahren vielleicht 100 ausgaben der bild gelesen. dazu kommt noch, dass diese news nicht aus der bildzeitung stammt

wir erlauben uns menschen abzuurteilen und wissen nichts von der tat, waren nicht dabei und auch nicht bei der gerichtsverhandlung.

was sind denn bei dir pressemitteilungen oder filmberichte? darf man denen keinen glauben mehr schenken? dann können wir ja das ganze nachrichtenwesen einstampfen. ich denke unter den demonstranten waren ganz bestimmt welche, die über diesen vorfall bescheid gewusst haben, in dem urteil eine verfehlung des richters gesehen haben und daher demonstriert haben.

zu deiner kritik von @hatox fällt mir gar nichts ein. wie blöd muss man sein hier das schicksal des jüdischen volkes in verbindung mit seinen beiden kommentaren zu bringen.

wenn du überhaupt kein wort über die news geschrieben hättest, dann hättest du mindestens 1000 + bekommen.
Kommentar ansehen
05.03.2012 02:41 Uhr von cheetah181
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
iarutruk: "was sind denn bei dir pressemitteilungen oder filmberichte? darf man denen keinen glauben mehr schenken?"

Zumindest sollte man doch wohl kritisch sein, insbesondere wenn es um die Verurteilung eines Menschen geht?

"ich denke unter den demonstranten waren ganz bestimmt welche, die über diesen vorfall bescheid gewusst haben"

Das denkst du also. Sicher sein kannst du nicht.

Alles was ich im Internet über diesen Fall gefunden habe ist das Alter des damaligen Täters: 18.

Ob die Demonstranten mehr über den Fall wussten? Kann man nur hoffen.
Dann eigene Straftaten begehen geht aber gar nicht...
Kommentar ansehen
05.03.2012 03:58 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@cheetah181 natürlich verurteile ich auch, dass die demonstration eskaliert ist, aber das rechtfertigt @ted1405 noch lange nicht die bevölkerung aus "bildverdummt hinzustellen"
Kommentar ansehen
05.03.2012 12:24 Uhr von ted1405
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Natürlich ist nicht die ganze Bevölkerung "bildverdummt", dennoch ist es mehr als offensichtlich, wie viel Wirkung Medien eben auf das Volk - mich eingeschlossen - haben.
Manchmal, wenn mir eine Nachricht zu überzogen vorkommt, mache ich mir die Mühe, möglichst viele Quellen heranzuziehen. Es ist erschreckend, wie groß die Abweichungen des Berichteten zum Teil sind. Oft bleiben abmildernde Details einfach unerwähnt und der Phantasie des Lesers überlassen.
Und genau deshalb ist es äußerst wichtig, kritisch zu bleiben.

Das Schlimme ist aber ... im Falle des Mobs, welcher sich dort versuchte Zugang zur Wohnung zu verschaffen waren es mit ziemlicher Sicherheit nur ein paar wenige, welche von Anfang an derart aggressiv waren. Ein paar wenige genügen aber leider immer noch, um die Masse dann mitzuziehen und zu einer Straftat zu bewegen. Sie schaffen es, die Hirne der Masse auszuschalten. Ein Teil macht dann mit, ein Teil schaut betroffen zu ... aber immer noch schreiten viel zu wenige ein und bremsen die Eskalation.
Was Du da im kleinen hast - mit 50 Leuten - hast Du in den Medien im ganz großen. Ein Teil wird beim Lesen/Schauen/Hören innerlich aggressiv, ein Teil schweigt betroffen ... richtigstellen, hinterfragen oder gar bremsen tun die wenigsten.

Um meinen Bezug - Hatox zum Geschehen unter Hitler - etwas näher zu beleuchten: ich musste beim Lesen der News und seines Kommentars unmittelbar an den Film "Die Welle" denken. Dadurch kam der - zugegeben - etwas weit hergeholte Bezug her, welcher aber leider auch den Vorteil hat, allen bekannt zu sein. Darüber hinaus: ist es nicht deutlich blöder, aus der Verteilung von "+" und "-" auf phädophile Neigungen der Bewerter schließen zu wollen?

Jedenfalls ... ich weiß nicht, was der Typ genau angestellt hat.
Bei "sexueller Missbrauch" denke ich im ersten Impuls oft an das schlimmste, doch mein nächster Gedanke erinnert mich daran, daß auch bereits das simple Zeigen eines Genitals in den Medien zum "sexuellen Missbrauch" wird (was keinesfalls heißen soll, daß das straffrei sein darf!). In der Gerichtsverhandlung wurde sicherlich genau aufgeführt, wie der sexuelle Missbrauch aussah, der Richter schloss daraus sein Urteil. Möglich, daß es zu mild war. Dennoch lässt das Urteil wohl eher darauf schließen, daß hier keine brutale Vergewaltigung einer Minderjährigen vorlag.

Die Demonstranten jedoch verhalten sich so, als sei genau das der Fall gewesen. Wobei: Demonstrieren ist okay, da gehe ich noch konform mit. Dann aber zur Sachbeschädigung über zu gehen und dem Täter gar ans Leder zu wollen - das ist eindeutig zu viel.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?