03.03.12 20:10 Uhr
 525
 

Jugendschutz kritisiert "DSDS"

In der jetzigen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" gibt es vor allem junge Kandidaten, was sich nun als Problem herausstellen könnte. Denn eigentlich müssten die 16-jährigen Kandidaten schon ab 22 Uhr auf den Zuschauerplätzen sitzen und die 17-jährigen Kandidaten ab 23 Uhr.

Nach Informationen die vom "Kölner Express" stammen, wird der Jugendschutz dieses Mal genau auf den Ablauf der Sendung achten.

Ein Sprecher der Bezirksregierung gab unterdessen gegenüber dem "Kölner Express" bekannt, dass dieses Mal auch geprüft wird, inwieweit Verstöße gegen das Jugendarbeitsschutzgesetz vorliegen.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: DSDS, Jugendschutz, Minderjähriger, Rechtslage
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2012 15:10 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: Wir haben ja keine anderen Probleme im moment. Was wären wir nur ohne die Bundesregierung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?