03.03.12 20:13 Uhr
 593
 

Österreich: Einsatzfahrzeug nach Zuhilfekommen vor brennendem Haus entwendet

Im österreichischen Bergheim war nachts um 02.00 Uhr die Feuerwehr alarmiert worden. Wenig später eilte auch der Einsatzleiter vom Roten Kreuz an den Unglücksort. Der ließ der Eiligkeit wegen gleich den Motor und das Blaulicht weiter in Aktion laufen.

Als der Rotkreuzler nach der Sichtung des Brandes wieder zu seinem Wagen zurück kehrte, war der Wagen weg. Offenbar hatten Einbrecher in dem Haus Feuer gelegt, nachdem sie Wertvolles darin gesucht hatten.

Eine Fahndung nach dem Rotkreuzauto wurde ausgelöst. Über das im Auto eingebaute Navi-Gerät konnte man schließlich den Fluchtweg ermitteln. An einem Kreisverkehr wurde das geklaute Fahrzeug blockiert. Jetzt wird eruiert, ob der Fahrer neben dem Diebstahl des Autos auch den Einbruch verübt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brand, Diebstahl, Haus, Rotes Kreuz, Einsatzfahrzeug
Quelle: www.merkur-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 22:11 Uhr von HansHose
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Der ließ der Eiligkeit wegen gleich den Motor und das Blaulicht weiter in Aktion laufen. "

Das is Absicht... Blaulicht zwecks Sichtbarkeit und Motor weil (vorallem die aelteren nicht-LED-Blitzer) doch ordentlich Strom ziehn und nach einer halben Stunde kanns dann knapp werden mit der Batterie - vorallem wenn man wie auf den Bildern zu sehn is mit einem aelteren Modell unterwegs is ;)

Ausserdem nimmt man auch an das so SAUDUMM is ein Rettungsauto zu stehlen...

[ nachträglich editiert von HansHose ]
Kommentar ansehen
03.03.2012 22:47 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ hanshose: "Ausserdem nimmt man auch an das so SAUDUMM is ein Rettungsauto zu stehlen..."
Das war in Österreich, insofern... ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?