03.03.12 19:48 Uhr
 317
 

Einbeck: 61-Jähriger tankte und fuhr weg ohne zu bezahlen

Ein 61-jähriger Mann hat am gestrigen Freitag an eine Tankstelle in der Hannoverschen Straße sein Auto vollgetankt.

Als er fertig war, entfernte er sich einfach von der Tankstelle mit dem Fahrzeug, ohne die Rechnung von 50 Euro zu bezahlen.

Nach der Tat ermittelte die Polizei den Tatverdächtigen schnell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fantasie-Name
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Diebstahl, Tankstelle, Sprit
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 20:06 Uhr von Katzee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Je höher: der Spritpreis steigt, umso öfter kommt diese Art der Zechprellerei vor. Sei es aus "stillem" Protest gegen die Preistreiberei oder aus Geldknappheit - es trifft die falschen, nämlich die Tankstellenpächter, die nicht gerade in Saus und Braus leben.
Kommentar ansehen
03.03.2012 22:43 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das passiert immer wieder und wird sich eher noch verschlimmern
aber eines steht fest, das diejenigen jetzt auf der fahndungsliste der tanke stehen
Kommentar ansehen
04.03.2012 04:58 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie dumm doch die leute sind. wissen denn die nicht, dass an jeder tanke überwachungskameras hängen? jetzt bezahlt er wahrscheinlich 150 € + die zeche.
Kommentar ansehen
04.03.2012 11:02 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Bist du da sicher? Da stand ein Reporter vor der Tankstelle und sagte: "This is CNN"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht