03.03.12 18:44 Uhr
 388
 

Undankbare Griechen: Patrick Döring fordert Griechenland zu mehr Dankbarkeit auf

FDP-Generalsekretär Frank Döring ist die Undankbarkeit der Griechen gegenüber Deutschland ein Dorn im Auge. Deswegen forderte er nun Griechenland öffentlich dazu auf, mehr Dankbarkeit für die Taten von Deutschland zu zeigen.

"Es ist nicht zu spät für ein Wort des Dankes und Anerkennung für die Solidarität der Deutschen und aller Europäer", erklärte er.

Es reiche nicht, dass die Griechen lediglich "erkennen, was wir leisten", aber gleichzeitig schimpfen und sich selbst ihre eigenen Fehler nicht eingestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, FDP, Dank, Patrick Döring
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 18:49 Uhr von usambara
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
wer sind "die Griechen" ? das Geld kommt bei den Banken und Bonzen an und nicht bei der Bevölkerung- im Gegenteil die Bluten richtig
Kommentar ansehen
03.03.2012 18:56 Uhr von CoffeMaker
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Möchte mal wissen ob sich Herr Döring auch bedankt wenn man ihm die Kohle um 50% kürzt.
Kommentar ansehen
03.03.2012 19:11 Uhr von Sir.Locke
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
tja, wie ich vor wochen bei einer ähnlichen news schon einmal schrieb: die griechen werden garantiert durch ihre medien aufgestachelt und mit falschen infos versorgt wie es hier in deutschland auch öfter einmal passiert...
Kommentar ansehen
03.03.2012 19:22 Uhr von Mankind3
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
usambara: So sieht es aus. Ich kann gut verstehen das die Menschen in Griechenland da kein "danke" über die Lippen kommt.
Kommentar ansehen
03.03.2012 22:54 Uhr von Katerle
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn jemand sich mir gegenüber aufdrängt
dem werde ich auch nicht danken

und so ist das verhältnis zwischen eu und griechen
nur das das einfache volk da von den hilfen nix hat
Kommentar ansehen
05.03.2012 08:10 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut gemeint, aber trotzdem ignorant: wenn sie erkennen, was europa für sie auf sich nimmt, sollte uns das reichen. wir machen das aus dem gemeinschaftswillen, nicht um dem anderen geweils honig um den mund zu schmieren oder irgendwas ausbluten zu lassen.

die menschen in griechenland regen sich nciht auf oder bezeichne uns als nazis, weil sie wirklich denken, wir sind alles nazis oder blutsauger und das böse persönlich. ihnen geht es scheiße. ihre regierung hat etwas verbockt, das volk muss leiden. wenn jemand jetzt aber einwenden möchte a la "ach komm, dies und das haben die direkt verbockt". alle waren es nicht und wenn sie es verbockt haben, hat die regierung es nciht reguliert, es ist IMMER die regierung, denn sie ist für die reglementierung in ihrem eigenen land verantwortlich.

lasst sie schimpfen, denen wird es noch lange scheiße gehen, dann dürfen die auch gift und galle spucken, solange es aus dem frust heraus passiert und keiner zu schaden kommt. ventil.

[ nachträglich editiert von erw ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?