03.03.12 17:56 Uhr
 121
 

Fußball/1. Bundesliga: FC Bayern München verliert bei Bayer Leverkusen

Im Spitzenspiel der ersten Fußball-Bundesliga besiegte Bayer Leverkusen am heutigen Samstagnachmittag den FC Bayern München mit 2:0 (0:0). 30.210 Fans waren in der BayArena zu Gast.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Stefan Kießling die Gastgeber in der 79. Minute in Führung. Quasi mit dem Schlusspfiff stellte Karim Bellarabi (90.)den 2:0-Endstand her.

In der ersten Halbzeit kam es zu einer starken Auseinandersetzung zwischen Thomas Müller und Jérome Boateng (beide Bayern). Durch die Niederlage mussten die Münchener einen herben Rückschlag im Kampf um die Deutsche Meisterschaft hinnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, FC Bayern München, Bayer Leverkusen
Quelle: www.reviersport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 18:24 Uhr von usambara
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
scheiß Abwehr: siehe Nationalmannschaft
Kommentar ansehen
03.03.2012 18:28 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wechselhafte Leistung der Bayern: Die Bayern haben sehr gut gestartet, Leverkusen hatte Glück nach der ersten halbzeit noch mit 0:0 dazustehen, aber wer keine Tore schießt wird am Ende bestraft. So war das schon immer und so wird das auch immer sein.

Das erste Tor von Leverkusen ist dem Umstand zu verdanken, dass es sich heutzutage immer mehr einbürgert, als Verteidiger stehenzubleiben und lieber Arme hebend den Schiri anzuschauen, als sich noch ein paar Sekunden zu bewegen und darauf zu hoffen dass der Schiri auch von sich aus abpfeift. Was passiert wenn man unrecht hat und trotzdem aufhört zu arbeiten, das sieht man am ersten Tor.

Das zweite Tor war der offensiven Einstellung der Bayern m Ende geschuldet und war damit zu erwarten.
Kommentar ansehen
03.03.2012 18:49 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wars: Wer Auswärts kein Bein auf den Boden bekommt, hat im Meisterschaftskampf nichts zu bestellen...
Kommentar ansehen
04.03.2012 10:01 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend: Und solche Lahmen Enten Spielen in der Nationalmannschaft.
Sorry Löw .Ein Spieler vom amtierenden Meister und nun schon mit 7 Punkten vorne.Schaust du überhaupt anderen Vereinen zu.Oder ist es dir egal das Bayern zur zeit nicht das maß der Dinge ist.Denn Gladbach und Dortmund Spielen den besseren Fußball.Und in der nächsten Saison kommt wieder ein Verein hinzu der dieses System kopiert weil es erfolgreicher ist als alles was Bayern zur zeit aufweisen kann.
Diese Millionäre Spielen wie Flasche Leer.

Da nützt die beste Turniermannschaft nicht.Mit dem Kader ist nach der Vorrunde Schluss!!!
Kommentar ansehen
04.03.2012 12:34 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Subzero1967: Ich hoffe auch, dass Löw endlich mal mehr Spieler aus Dortmund und Gladbach nimmt, das würde die Bundesliga einfach ausgeglichener machen. Wenn ein Club die Bundesliga wie derzeit die Dortmunder in den Schatten stellt, dann sind Dinge wie Champions League und Länderspiele die Möglichkeit, diese Clubs in der Bundesliga etwas zu schwächen. Wenn du fast nur Spieler des Tabellen zweiten / dritten nimmst, dann raubst du ihm damit auch noch die letzte Chance den ersten zu bekämpfen.

Ansonsten bleibt mir nur zu deinem Kommentar zu sagen, dass Gladbach und Dortmund dieses Saison ja hätten zeigen können was sie international drauf haben, aber Gladbach hat es gar nicht dahin geschafft und Dortmund ist bereits untergegangen. Was bringt mir Zauberfussball, wenn den jungen Spielern bei internationalen Spielen der Ar*** auf Grundeis geht und sie vergessen wie man spielt?
Kommentar ansehen
04.03.2012 13:12 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dername ist Programm: Entschuldige.Aber Dortmund hat sehr wohl gezeigt das sie international Fuß fassen können.Die Spiele an sich waren gut das Ergebnis leider nicht es war nur ein Spiel dabei wo Dortmund geschwächelt hat.
Leider ist unser Verein nicht so reich wie die Bayern und man mußte nuri shahin ziehen lassen.Gesund hätte er uns sicher weiter gebracht.Aber so haben wir gelernt und müssen das besser machen.Keine Frage.

Bayern ist doch die letzten Jahre auch nicht viel weiter gekommen.Und jetzt sind die auch schon so gut wie raus.
Also lieber langsam etwas großes aufbauen und sich weiter entwickeln als auf einzelne Superstars zu setzten.
Das kann nur das weiße Ballett.
Kommentar ansehen
04.03.2012 14:54 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Subzero1967: "Also lieber langsam etwas großes aufbauen und sich weiter entwickeln als auf einzelne Superstars zu setzten."

Das ganze hat bereits 2006 begonnen, damals hieß es, es sei eine sehr junge Mannschaft, aber diese entwickelt sich noch. Wenn man jetzt, ein paar Jahre später, alle rauswirft und wieder von vorne beginnt, dann wird es nie etwas.

Ich habe nicht angezweifelt, dass Dortmund in der Champions League schön gespielt hat, nur das Ergebnis war halt nichts wert, und genau darum geht es nunmal im Fussball. Bei 6 Spielen, von denen eines gewonne, eines unentschieden und 4 verloren wurde kann man auch nicht unbedingt von "Es war nur ein Spiel dabei wo Dortmund geschwächelt hat" reden. Aber gut, dann lautet die Aussage anders: Dortmund war nicht schwach, alle anderen waren einfach viel stärker.

Fakt ist, dass die Dortmunder Spieler die Überlegenheit in der Bundesliga nicht international zeigen konnten. Nicht nur diese Saison, sondern auch letzte. Vor einem Jahr stand Dortmund sogar noch besser in der Bundesliga da und auch ihr Spiel ist gleichgut geblieben. Warum sollte also ein Löw davon ausgehen, dass sich international etwas ändert?

Die bisherigen Nationalspieler, und das sind nicht nur Bayern, haben in den vergangenen Meisterschaften gezeigt dass sie sehr weit kommen können. Wieso also wieder von Null anfangen?

Fakt ist doch, dass bei Bayern bei nem verlorenen Spiel eine Krise beginnt, bei Dortmund aber bei einer bescheidenen Leistung in der Champions League auch noch alle von schönen Spielen reden. Und bleiben wir bei Fakten:

Bayern hat in seiner Gruppe 4 Spiele gewonnen, eines unentschieden gespielt, eines verloren (das war das, wo sie eh schon Tabellenerster waren). Jetzt verlieren sie das Hinrunden-Spiel, und schon beginnt die Krise und die Spieler sollten in der Nationalmannschaft ersetzt werden. Passt irgendwie nicht zusammen, oder?

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?