03.03.12 15:25 Uhr
 745
 

Für den iranischen Präsidenten Ahmadinedschad zeichnet sich Wahlniederlage ab

Der iranischen Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat bei den Parlamentswahlen eine Niederlage erlitten. Gemäß ersten Medienberichten haben die Gegner des Präsidenten eine Mehrheit der 290 Parlamentssitze gewonnen.

Als Sieger aus den Parlamentswahlen geht gemäß ersten Berichten das konservative Lager um Parlamentspräsident Ali Laridschani hervor.

Laridschani hat damit beste Chancen, bei den Präsidentenwahlen im Jahr 2013 zu gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Famnews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Mahmud Ahmadinedschad, Wahlniederlage
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 15:25 Uhr von Famnews
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Bei Wahlen im Iran stell ich mir immer die Frage, ob alles mit rechten Dingen zugegangen ist oder ob das Resultat manipuliert wurde.
Kommentar ansehen
03.03.2012 16:02 Uhr von TausendUnd2
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar: Bei solchen Aussagen stell ich mir immer die Frage, ob eure Meinungsbildung mit rechten Dingen zugeht, oder ob ihr manipuliert wurdet.
Pro Iran!

[ nachträglich editiert von TausendUnd2 ]
Kommentar ansehen
03.03.2012 16:28 Uhr von jayjay2222
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@AntiPro: "ahso so nennt man jetzt die moslemische Extremisten. Ich sehe schon den Krieg kommen"

Der nächste Präsindentsschaftskandidat Ali Laridschani ist auf jedenfall viel besser gebildet als Ahmadinedschad. Zudem hat er den Iran bei wichtigen Außenpolitischen Themen vertreten. Auch wenn er als konservativ angesehen wird kann ich mir nicht vorstellen das er es noch schlimmer macht als Ahmadinedschad.

Wovor man sich mehr Sorgen machen sollte ist das Verhalten Israels und der USA mit ihren Beschuldigungen und Drohungen.

Warum fragt sich wohl zudem keiner welche Gründe eine Rolle spielen das Israel davon abhält den Atomwaffensperrvertrag zu ratifizieren? Fast alle militärisch mächtigen Länder haben dies schon ratifiziert.. Seltsam nicht wahr?
Kommentar ansehen
03.03.2012 18:55 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das spielt doch keine Rolle: die wahrte Macht im Iran liegt bei den Religionsfaschisten. Da wird sich nichts ändern, egal ob Ahmadinedschad oder jemand anders dort Präsident ist.
Kommentar ansehen
03.03.2012 20:14 Uhr von jayjay2222
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@zombie69: "Und den ganz grossen Tritt in den Hintern erhält der islamische Iran erst noch. Israel und die USA haben die spitzen Stiefel bereits montiert. Dann ist es aus mit dem ständigen Bedrohen der Nachbarstaaten durch den Iran. Gut so!"

Deine so hochgelobte Amerika u. Israel sind die eigentlichen Agressoren! Wollen wir um etwas wetten? Was meinst Du wohl wer am meisten die "unangenehmen" Regierungen bedroht und wenn die nicht gespurt haben gestürzt hat?

Und vergiß eins nicht !! Bei deiner Übereifer und Freude diesen Islamischen Land in Krieg zu sehen könnte aus diesem Krieg eine 3. Weltkrieg resultieren !! Falls dies passieren sollte (möchte mir es nicht mal vorstellen) würdest Du und diejenigen die wie Du tönen die Ersten sein die dann am meisten jammern. Der Iran ist nicht Afghanistan, Irak, Panama, Equador oder auch Chile. Mal gespannt ob Du darauf kommst was ich mit den Ländern außer Iran meine..

Und vergißt auch nicht den Vietnam-Krieg !! Vorallem die Entstehungsgründe (Tonkin Zwizschenfall) !! Diese "unterentwicklte" Volk hat gegen die "übermächtige" USA den Krieg gewonnen !!

Ach ja, noch etwas..

In der Webseite von Süddeutscher Zeitung sind folgende Artikel über den Iran bzgl. der A-Bombe zu finden:

- 25.01.1993 Iran hat angeblich einsatzbereite Atomwaffen

- 07.01.1995 Iran angeblich zum Bau einer Atombombe fähig
- 15.11.1997 Iran baut angeblich mit Moskaus Hilfe Atomraketen

- 10.09.2001 CIA-Bericht: Iran entwickelt Atomwaffen

- 05.08.2003 Iran steht vor dem Bau einer Atombombe

- 14.12.2005 Israel: Iran steht kurz vor der Atombombe

- 18.04.2006 Iran mit Atomprogramm offenbar weiter als gedacht

- 05.10.2009 Iran kann Atombombe bauen

- 05.02.2010 Iran entwickelt Atomsprengkopf

- 12.06.2010 Iran an der Schwelle zu Atomwaffen

- 29.06.2010 CIA: Iran kann in zwei Jahren Atombombe bauen

Und? Hat der Iran nun die A-Bombe o. nicht? :))))))

[ nachträglich editiert von jayjay2222 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?