03.03.12 09:50 Uhr
 157
 

Fußball/Berlin: Angeblich suizidales Hertha-Management greift Jürgen Trittin an

Nach der Attacke von Politiker Jürgen Trittin die Verpflichtung von Otto Rehhagels durch Hertha BSC Berlin betreffend, hat sich der Präsident des Fußballvereins zu Wort gemeldet. "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten", so Präsident Werner Gegenbauer.

Zuvor hatte Jürgen Trittin geäußert, dass er Otto Rehhagel nicht wünscht, das Team eines suizidal veranlagten Vereins zu übernehmen. Trittin sagte weiter, dass der Fisch "immer zuerst am Kopf" stinke. Der Politiker sagte dies gegenüber der "Superillu".

Gegenbauer sagte darauf: "Diese unqualifizierte und von Unkenntnis zeugende Aussage spricht für sich, auf diesem Level bewegen wir uns jedenfalls nicht. Das ist Niveau unterhalb der Grasnarbe."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Berlin, Streit, Angriff, Management, Jürgen Trittin
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 15:51 Uhr von Gorxas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Trittin aber nun mal recht hat? :/

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?