03.03.12 09:35 Uhr
 258
 

Schweden: 23-Jähriger wollte Kind töten, um in Psychiatrie eingewiesen zu werden

Am Donnerstag wurde ein 23-jähriger Mann in Schweden festgenommen.

Dieser hatte in einem Internetforum angekündigt, ein Kind zu töten, um in die Psychiatrie zu kommen. Später gab er bei einem Verhör zu, dass er schon einen Kindergarten ausgesucht hätte.

Ebenso hatte er zwei Messer gekauft, womit er den Mord ausführen wollte. Für den Fall, sein Plan würde schief gehen, hatte er sogar eine Nikotinspritze dabei, um sich das Leben zu nehmen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mord, Festnahme, Schweden, Plan, Psychiatrie
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 10:07 Uhr von Exilant33
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Er hätte sich doch selbst Einweisen lassen können?!! Immer gleich die "Ultrabrutale", man man man!
Kommentar ansehen
03.03.2012 17:46 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dann hat sein Plan ja geklappt schätze ich.
Oder die weisen ihn nach Deutschland aus, solche Typen nehmen wir doch gerne auf

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?