03.03.12 09:27 Uhr
 790
 

RTL-Moderatorin Nazan Eckes lehnt "Klein-Istanbuls" ab

Einen lockeren Umgang wünscht sich Nazan Eckes bei der Integration von Türken in Deutschland und hält das Erlernen der deutschen Sprache für einen wichtigen Faktor.

Die Deutsch-Türkin setzt sich dabei verstärkt für Integration von Türken in Deutschland ein. Ihrer Meinung nach müssen die Türken selbst dazu beitragen. Sie lehnt Parallelwelten ab. "Klein-Istanbuls geben zwar Heimat in der Fremde, aber verhindern Integration."

Ihr Vater sei als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen und habe sofort aus eigener Tasche einen Deutschkurs bezahlt, weil er nichts verstanden habe. Sie selbst unterstützt Sprachkurse für Mütter und deren Kinder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aggronaut
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsch, RTL, Türke, Unterstützung, Sprache, Integration, Nazan Eckes
Quelle: intouch.wunderweib.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwangere Nazan Eckes: "Die türkische Erziehung ist weniger streng"
Nazan Eckes macht Ankündigung wahr - Babypause hat begonnen
Nazan Eckes: Bauch und Lächeln wachsen - Pause angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 09:31 Uhr von CoffeMaker
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Vernünftige Ansicht, nur schade das ein Großteil ihrer Lanzleute das anders sieht.
Kommentar ansehen
03.03.2012 09:32 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.03.2012 09:53 Uhr von CoffeMaker
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei wenn Türken Türken bleiben dann findet eine Kolonisierung statt, die man aber abstreitet. Das deutsche Volk sollte nur bevölkerungsmäßig aufgefrischt werden, nicht ersetzt.

Gleichzeitig sollte es gerade in eurem (türkischen) Interesse liegen das Deutschland Deutschland bleibt (also nicht als Wirtschaftsmacht abrutscht auf Platz17?) und nicht zur Türkei wird, ich meine sonst hättet ihr ja in der Türkei bleiben können. Es ist die deutsche Mentalität die das Land hochgebracht hat, nicht die türkische.
Wenn man also als Türke in Deutschland den Wohlstand erhalten will sollte man die deutsche Kultur etwas pflegen ;)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
03.03.2012 23:03 Uhr von jayjay2222
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: "wenn Türken Türken bleiben dann findet eine Kolonisierung statt, die man aber abstreitet. Das deutsche Volk sollte nur bevölkerungsmäßig aufgefrischt werden, nicht ersetzt."

Panik like Sarrazin? :))

Eine seine Thesesen:

"Thilo Sarrazin: "Beim gegenwärtigen demografischen Trend wird Deutschland in 100 Jahren noch 25 Millionen, in 200 Jahren noch acht Millionen und in 300 Jahren noch drei Millionen Einwohner haben."

Quelle: http://www.welt.de/...

"Gleichzeitig sollte es gerade in eurem (türkischen) Interesse liegen das Deutschland Deutschland bleibt (also nicht als Wirtschaftsmacht abrutscht auf Platz17?) und nicht zur Türkei wird, ich meine sonst hättet ihr ja in der Türkei bleiben können."

Wieso gerade Platz 17? Und was hast Du gegen die Türkei? Deutschland profitiert genauso aus der Türkei sowie auch die Türkei von Deutschland. Ich kann mir deine Gedankengang eher so vorstellen, das gerade die Türkei, mit anderen 3 muslimischen Ländern, in der G20 vertreten ist und trotzallem die Türkei in Deinen/Euren Augen ein Land ist, indem nur Kopftuchmädchen "produziert" werden? Nicht vergessen! Eine Hand wäscht die andere. Beide Länder sind voneinander abhängig. Auch wenn diese Tatsache einigen nicht schmecken wird..

Und wenn die Türken nicht nach Deutschland gekommen wären, wäre es vielleicht ein anderes Land gewesen? Wer weisss.. Wir sollten endlich aufhören irgendwelche Behauptungen zu stellen in dem jeder jeden beschuldigt und sollten nach Lösungen suchen um die Probleme zu lösen. Glaubt mir, die Energie die man wegen solchen Beschuldigungen an den Tag legt wäre bei der Suche nach eine Problemlösung besser angebracht.

"Es ist die deutsche Mentalität die das Land hochgebracht hat, nicht die türkische.
Wenn man also als Türke in Deutschland den Wohlstand erhalten will sollte man die deutsche Kultur etwas pflegen ;)"

Ich finde weder noch.. Deutschland hat schließlich auch aus dem Marshall Plan nutzen gezogen. Ohne den Marshall Plan wäre Deutschland bestimmt nicht so weit wie heute. Und bedenkt zudem was für eine strategische Rolle die Türkei ab den 60´ ern für die Nato gespielt hat..

Und was die Pflege deine Kulturvorstellung betrifft.. Auch die Deutschen sollten ihre Kultur pflegen. Wenn ich mit einigen Deutschen rede, können so einige nicht mal mit dem Begriff Adenauer etwas anfangen, geschweige den wie die Deutsche Flagge entstand o. wie die Deutsche Nationalhymne ihre antstand. Alles beruht sich auf gegenseitigkeit.
Kommentar ansehen
14.03.2012 14:44 Uhr von vaterlandsliebe1987
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@jayjay2222: Ich habe selber einen Migrationshintergrund und bin trotzdem gegen Parallelgesellschaften!

Deutschland soll Deutsch bleiben! Gegen kleine ausländische Einflüsse hab ich nichts. Die deutsche Kultur (variiert je nach Bundesland/Region) zu ersetzen, lehne ich jedoch ab.

Und mir sagt Adenauer (erster Bundeskanzler) was.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwangere Nazan Eckes: "Die türkische Erziehung ist weniger streng"
Nazan Eckes macht Ankündigung wahr - Babypause hat begonnen
Nazan Eckes: Bauch und Lächeln wachsen - Pause angekündigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?