02.03.12 19:54 Uhr
 499
 

Brauchen Jugendliche und Kinder ein Handy?

Wer braucht ein Handy? Brauchen Kinder ein Mobiltelefon? Wenn diese Frage mit "ja" beantwortet wird stellt sich die Frage, ab welchem Alter Kinder ein Handy brauchen. Ab 14 Jahren erscheint ein Handy sinnvoll.

Handys für Jugendliche können sinnvoll sein, um im Notfall Anrufe tätigen zu können.

Die Kosten für die Gesprächsgebühren können rasch sehr hoch werden. Eine Prepaid-Karte gibt Sicherheit, dass nicht zu viele Kosten anfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Famnews
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Handy, Alter, Jugendlicher, Mobiltelefon
Quelle: familienzeit24.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 19:54 Uhr von Famnews
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kinder ab einem Alter von 12 Jahren sollten ein eigens Handy haben. Mit einem Prepaid Abo können Sie lernen, das Mobiltelefon sinnvoll einzusetzen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:29 Uhr von kbot
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
was ist das denn bitte für eine "News"?!?

werden hier keine Artikel mehr überprüft, bevor sie veröffentlicht werden? -.-
Kommentar ansehen
03.03.2012 00:48 Uhr von Winneh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso immer Prepaid?`: `Bestes Beispiel 1&1 Allnet Flat für 30€ oder eben 40 inklv Smartphone und zum tippeln gibts eh whatsapp - finde ich pers. wesentlich bequemer.
GPS haben auch eigentlich alle drin, so können die Eltern auch gleich online schnüffeln wo die Rotzlöffel sich grad herumtreiben :p

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?