02.03.12 19:39 Uhr
 353
 

Bald weniger Geld für Promis im "Dschungelcamp" und "Big Brother"?

Viele Talente versuchen sich bei Castingshows wie "Deutschland sucht den Superstar", andere mehr oder weniger bekannte Prominente bei "Big Brother" oder dem "Dschungelcamp". Für viele sind solche Formate die letzte Chance, ihre finanzielle Schieflage zu begleichen.

Doch damit soll bald Schluss sein. Laut dem Münchner Bundesfinanzhof (BFH) müssen Gewinne aus sogenannten "Reality Shows" bald voll versteuert werden. Sascha Sirtl (34), Big Brother Gewinner, sollte seine eine Million Gewinn von 2005 plötzlich versteuern.

Konsequenzen könnten sein, dass Sender bald Einkommenssteuer und Sozialabgaben für Kandidaten abführen müssten. Zwar steht ein endgültiges Urteil noch aus, aber ein Branchenkenner meinte, das würde die ganze Branche verändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, Steuer, Fernsehen, Big Brother, Dschungelcamp, Reality-Show
Quelle: www.bild.de