02.03.12 18:53 Uhr
 706
 

Saudi-Arabien: Vater eines Mordopfers stoppt öffentliche Enthauptung des Täters

Am Dienstagvormittag sollte in der Stadt Abha ein Mann auf dem öffentlichen Hinrichtungsplatz enthauptet werden. Der Mörder kniete bereits am Boden, die Augen hatte man ihm auch schon verbunden. Der Henker war im Begriff das Schwert zur Enthauptung anzusetzen, als es zu einem Zwischenfall kam.

Sheikh Saad bin Ayed Al Kadam, Vater des Mordopfers, drängte sich durch die Zuschauermassen nach vorne und hielt den Henker zurück. Dann sprach der Mann die Begnadigung über den Täter aus. Außerdem forderte der Scheich, dass man den Täter sofort aus der Haft entlassen solle.

Die Begnadigung kam sehr unerwartet, denn in den letzten sechs Jahren hatte der Scheich jede Anfrage in dieser Richtung strikt abgelehnt. Sogar die Bitten von Würdenträgern und saudischen Fürsten hatte er abgelehnt. König Abdullah habe ihn schließlich zum Umdenken angeregt, so der Scheich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vater, Saudi-Arabien, Hinrichtung, Scheich, Enthauptung, Begnadigung
Quelle: www.emirates247.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 19:16 Uhr von kulijo
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
aaaahja: "Außerdem forderte der Scheich, dass man den Täter sofort aus der Haft entlassen solle. "

Irgendwas stimmt an der News nicht oder wurde weggelassen...
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:05 Uhr von Didatus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: Ich habe auch das Gefühl, dass da was weggelassen wurde oder etwas nicht ganz stimmt. Mir drängt sich nämlich direkt die Frage auf WARUM ein Mörder begnadigt wird und sofort aus der Haft entlassen werden soll?! Davon steht da nichts in der News. Also entweder wurde was weggelassen oder es stimmt irgendwas nicht.
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:16 Uhr von Didatus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: Das ist mir schon klar und du musst da auch nicht so herablassend auf das Allgemeinwissen verweisen. Aber es geht hier um das "Warum hat er das gemacht?" und nicht um das "Warum durfte er das?". Dass ein Opfer oder deren Angehörigen die Todesstrafe verhindern kann ich ja noch verstehen, aber warum der Vater den Mörder seines Sohnes auch noch sofort aus der Haft entlassen haben möchte, ist für mich absolut unverständlich. Dass er das Recht dazu hat, ist mir schon völlig klar. Hier geht es um die Beweggründe. Vielleicht solltest du neben deinem Allgemeinwissen auch einfach über die auf den ersten Blick ersichtlichen Fakten hinwegsehen und auch mal weiterdenken?!
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:18 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mich würde: interessieren wen der Mann ermordet hat, Sohn oder Tochter.
Ich mein er stoppt die Hinrichtung, lässt ihn auch sofort aus dem Gefängnis entlassen. Da war mein erster Gedanke, es muss sich um ein Mädchen / eine Frau gehandelt haben, die sind da eh nichts wert da kann man einen Mörder ruhig auch wieder laufen lassen. Wenns der heilige Sohn wäre siehts da doch eher anders aus.
Is nur ne Vermutung aber bei dem was man von denen so kennt...
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:24 Uhr von Didatus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: Du musst dich ja nicht gleich angegriffen fühlen. Mag ja gut sein, dass da schon in der Quelle was fehlt. Ändert nichts daran, dass diese News irgendwie unvollständig wirkt, was aber nicht an dir liegen muss. Ich habe dir auch kein Minus gegeben. An irgendeiner Stelle wurde meiner Meinung nach eine Information weggelassen. Ob das du warst, die Quelle oder noch eine weitere Instanz davor, weiss ich nicht und habe ich auch nicht gesagt. Nur so kann ich aus der News die Beweggründe für diese Entscheidung nicht verstehen, was aber nicht heisst, dass die Qualität dieser News schlecht ist. Kommentare sind nun einmal auch da um den Inhalt einer News zu diskutieren und das habe ich getan. Ich habe dich weder angegriffen, noch beleidigt [edit].
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:42 Uhr von Didatus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: Ach so .. stimmt ja .. jemanden direkt Bildungslücken zu unterstellen, nur weil die Beweggründe einer Handlung, um die es in der News geht, unverständlich sind, fällt j heutzutage schon unter Höflichkeit. Entschuldige bitte.
Weisst du was? Du hast mit allem Recht und ich habe meine Ruhe.
Für die Zukunft habe ich mir notiert "Sijamboi mag es nicht, wenn man über den Inhalt seiner News diskutiert, daher in Zukunft unterlassen."

Und das war mein letzter Kommentar zu dieser News. Das wird mir wirklich zu blöd.
Kommentar ansehen
05.03.2012 11:42 Uhr von One of three
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Sijamboi: "Wer aber ein wenig Allgemeinbildung hat .."
" ... nicht dafür da bin Bildungslücken zu füllen ..."

Islamisches Recht ist also Allgemeinbildung?

Vielleicht in Deinen feuchten Wunschträumen ...
Kommentar ansehen
05.03.2012 15:38 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@One of three: >Islamisches Recht ist also Allgemeinbildung?<

Die Aspekte, über die schon etliche Male in den deutschen Medien berichtet wurde, schon. :-)
Deswegen heisst es ja Allgemeinbildung.

Andernfalls dürfte es ja auch nur in den feuchten Träumen der Astronomen vorkommen, dass ein Deutscher die Reihenfolge der Himmelkörper in unserem Sonnensystem kennt, oder nur in den feuchten Träumen der Literaturprofessoren, dass jemand die Philosophen der Welt kennt.
Kommentar ansehen
05.03.2012 15:40 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aus welchem Grund auch immer der Mann die Begnadigung ausgesprochen hat: Es ist eine gute Entscheidugn, die dem Mann Ehre macht.
Kommentar ansehen
05.03.2012 16:16 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: Nun - ich sehe es anders.

Man kann sich aber natürlich gerne etwas zusammenbasteln, damit auch die unwichtigsten Dinge wichtig werden.
Das steht jedem frei.
Solange dieser Unsinn nicht in der Zivilisation umgesetzt wird ist es egal.
Kommentar ansehen
05.03.2012 17:44 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@One of three: Deshalb heisst es doch Allgemeinbildung.
Die besteht größtenteils aus zu meister Zeit völlig unwichtigen Kleinigkeiten. Wer wann welches berühmte Bild, welches berühmte Bild gemalt hat, wo welcher Fluss entspringt, welches der längste der Welt ist usw., also im Grunde alles unwichtige Dinge nach Deiner Definition. :-)

Die Möglichkeit des Freikaufens mittels Blutgeld kam schon so oft in den Nachrichten, stand so oft in Zeitungen, wurde so oft in Büchern erwähnt, dass man es als Allgemeinwissen betrachten kann.
Kommentar ansehen
04.05.2012 11:35 Uhr von Ajnabi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allgemeinbildung? Ich sage nur Avicenna und Algorismi.

Dr. Abdus Salam, Sir Chaudry Muhammad Zafrullah Khan.

google...

[ nachträglich editiert von Ajnabi ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?