02.03.12 16:30 Uhr
 760
 

Video: Mario Basler mit Ausraster im Fernsehen

[Bild: Video: Mario Basler mit Ausraster im Fernsehen]

Auf Sport1 war zuletzt im Mobilat Fantalk das Thema "Was dürfen Fans?". Gast in der Sendung war unter anderem Mario Basler, Trainer von Oberhausen, und er diskutierte mit den Fans.

Als die Gehälter der Profis zum Thema wurden, platzte Mario Basler der Kragen und er rastete aus. Er sei der Meinung, dass die Fans im Internet die Stars anonym beleidigen.

Als es immer lauter wurde wurde, sagte er in Richtung einer Frau: "Das ist die erste Frau, die das Geld nicht nimmt!" Frank Buschmann, Moderator der Sendung, beruhigte anschließend die Situation.


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Entertainment / Prominente
Schlagworte: Fußball, Video, Fernsehen, Ausraster, Mario Basler
Quelle: www.tz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 17:42 Uhr von jschling
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wat nen Aloch: denn stimmen tuts schon: Millionen verdienen bei effektiver Leistung = 0
selbstverständlich nicht jeder und ebenso "selbstverständlich", dass auch ich das Geld nehmen würde, aber genau deswegen muss da halt von übergeorneter Stelle "irgendwie" Einhalt geboten werden damit es nicht so weiter geht

persönlich bin ich weder Fussball- noch sonst irgendwie Sport-Fan und habe auch rein garnix über für irgendwelche Show-Stars und dergleichen, weil das einfach nur Abzocke ist :-( aber wie man deutlich sieht, alleine tausende Sendungen zu Stars und Glamour sowie Sportprofis: die Masse möchte das so. Egal wie dreckig es einem selber geht, so kann man die immer noch bewundern, mir völlig unverständlich, insbesondere wenn es auch noch um Stars geht, die ins Ausland abhaun. Wenn es nach mir ginge, würde z.B. für einen Michael Schuhmacher (und tausend andere) keine deutsche Nationalhymne gespielt werden - das sind Leute, die sich aus freien Stücken + extremster Geldgeilheit ins Ausland abgesetzt haben und nicht sich mehr mit "uns" solidarisieren möchten - und denen soll ich noch zu jubeln nachdem diese Leute mir sprichwörtlich mit Volldampf in den Arsch getreten haben ??? unglaublich wie blöd die Masse so ist :-(

positiv war zumindest Baslers Vergleich mit den USA: da bin ich doch stolz drauf zu einem Volk zu gehören, wo zumindest eine "Angst-relevante" Menge die Abzocke schnallt und nicht alle verblödet jubeln.

und für die Blödesten unter uns: weder Oberhausen noch sonst ein Verein hat eine eigene Geldpresse - unterm Strich zahlen wir dafür: angefangen mit der GEZ, weil die ÖRs der Meinung sind Millionen für Sportarten wie Fussball rauszuhaun, sowie viel zu hohe PayTV-Tarife wegen so einem Dreck der so extrem Teuer ist, dass er von nicht Sport-Fans querfinanziert werden muss, übers Stadionticket, bis hin zum Kauf von "wat weiss ich" wer alles Werbung bei Sportvereinen macht - dat drucken die Firmen auch nicht selber, sondern zahlen die Käufer der Produkte, wer sonst
Kommentar ansehen
02.03.2012 18:08 Uhr von voice36
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
er hat doch recht: 1. was die Frau betrifft :-))
2. wenn wir nicht so ´geil´ auf Fußball wären , würden sie die Millionen nicht nach hause schleppen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht