02.03.12 15:41 Uhr
 217
 

Mobiles Betriebssystem: Erste Testversion von Mozillas "B2G" erschienen

Letztes Jahr im Sommer gaben die Macher des beliebten Webbrowsers Firefox, Mozilla, bekannt, dass sie ein eigenes Betriebssystem für Smartphones entwickeln wollen.

Bei der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wurde nun die erste lauffähige Testversion der Software mit dem Namen "Boot to Gecko" (B2G) präsentiert.

Im Gegensatz zu anderen mobilen Betriebssystemen wie Android, iOS oder Windows Mobile setzt Mozilla fast ausschließlich auf HTML5-Apps. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Handys mit "Boot to Gecko" erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Betriebssystem, Mozilla, Testversion
Quelle: www.gutestun.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 15:41 Uhr von dwien
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Betriebssystem B2G wirkt viel versprechend. Mit dem HTML5-Standard können schnell Apps für die Plattform entwickelt werden. Ich bin gespannt wann das erste Handy bei uns erscheint...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?