02.03.12 14:41 Uhr
 1.755
 

Mann verklagt Google wegen Gartenpinkel-Fotos auf 10.000 Euro Schmerzensgeld

Ein Mann wurde von dem Google-Street-View-Team gefilmt, als er in seinen Garten pinkelte. Nun fordert der Franzose von dem Internet-Unternehmen 10.000 Euro Schmerzensgeld wegen den peinlichen Bildern.

Dank der Bilder wurde der Mann zum Gespött im Internet, da sämtliche Nachbarn und Freunde ihn erkannt haben.

Am 15. März wird das Gericht darüber urteilen, ob der Garten zur Privatsphäre des Mannes gehört oder ob Google das Recht hat, hier Fotos zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Google, Schmerzensgeld, Street View
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View