02.03.12 14:27 Uhr
 421
 

Selbst im Verurteilungsfall: Auch Haushaltsexperten beschließen Wulffs Ehrensold

Nach dem Bundespräsidialamt haben auch die Haushaltsexperten beschlossen, dass die Ehrensoldzahlung an Christian Wulff rechtens ist.

Sollte der zurückgetretene Bundespräsident wegen seiner Finanzaffäre verurteilt werden, bekommt er dennoch die knapp 200.000 Euro jährlich weiterhin gezahlt.

Der Vorsitzende des Haushaltsgremiums, Herbert Frankenhauser (CSU), sagte die Entscheidung sei "nach Recht und Gesetz" gefällt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Bundespräsident, Christian Wulff, Ehrensold
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 14:32 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Hier kann man gegen Ehrensolde: wie die von Christian Wulff unterschreiben:

https://epetitionen.bundestag.de/


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:23 Uhr von derSchmu2.0
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
hier zeigt die Politik ihr wahres Gesicht selbst im Verurteilungsfall ist das schon ok...und wenn ein Kleinkrimineller sich bewirbt hat der null Chancen...Guttenberg Wulff und Co...Verurteilte oder auf dem Weg da hin, die man aber immer noch mit Kusshand begruesst und das eine oder andere Buendel Banknoten hinterherwirft...

Nach welchem Recht und Gesetz ist denn sowas moeglich? wird dieses Recht und Gesetz auch beim kleinen Mann angewandt? Koennen wir dieses Recht und Gesetz dann auch bei uns anwenden, im Falle eines Falles? Einfach dann auf diesen Fall hier verweisen?
Kommentar ansehen
02.03.2012 17:47 Uhr von Stigma_Bln
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wo wir Demokratie in diesem Land haben. Viele von uns wollten keine Geldschwemme von uns an klamme Staaten...und wen hats interessiert? Keinen...84% wollen nicht, dass der Hampelmann seinen Ehrensold bekommt...und wen interessierts? Keinen...
Es ist eigentlich unglaublich, dass so viel über die Köpfe von Bürgerinnen und Bürger hinweg entschieden wird. Ich finde wir sollten es machen wie die Schweiz. VOlksabstimmungen und wenn ja, dann ja und wenn nein dann nein. Das nenn ich Demokratie.
Kommentar ansehen
02.03.2012 21:54 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt es so schön: "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!"
Kommentar ansehen
02.03.2012 23:29 Uhr von Golan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sind sie, unsere Polithuren Den Griechen werfen sie vor dass sie ihr Land mit Korruption und Vetternwirtschaft zugrunde richten, dabei gehört das hier bei unserer Regierungselite schon lange zum allgemeinen Tagesgeschehen.

Die Griechen kassieren Rente für ihre toten Verwandten und bei uns kassieren sogar straffällig gewordene Politiker noch "Ehrensold" bis zum Tode.

Mich wundert immer wieder welche selbstbeherrschung unsere Politiker immer wieder an den Tag legen. Wenn ich jemanden derart verarschen und auf die dümmstmögliche Art anlügen würde, könnte ich mir das Lachen sicher nicht so konsequent unterdrücken.
Aber nun, das ist auch eine Art von Talent.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?