02.03.12 14:25 Uhr
 5.532
 

Weltweite Empörung: Forscher fordern Legalisierung von Neugeborenen-Tötung

Die Wissenschaftler Alberto Giubilini und Francesca Minerva haben mit ihrer Forderung, dass es Müttern erlaubt sein müsste, ihre Neugeborenen zu töten, für weltweite Entrüstung gesorgt.

Nach ihrer Meinung seien Babys keine "wirkliche Personen", sondern erst "mögliche", sodass diese Tötung im Prinzip auch nur einer Abtreibung entspräche.

"Sind die Umstände nach der Geburt so, dass sie eine Abtreibung gerechtfertigt hätten, dann sollte die Abtreibung auch nach der Geburt noch möglich sein", so die Wissenschaftler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Baby, Tötung, Empörung, Legalisierung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 14:26 Uhr von Rechthaberei
 
+20 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:35 Uhr von Venytanion
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
über mir: Du meintest sicher Nahrungsknappheit^^
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:36 Uhr von sicness66
 
+41 | -8
 
ANZEIGEN
Aha: Jeder guckt sich nochmal das Bild an und sagt hier ehrlich, er kann sich vorstellen, das Baby in den Müll zu schmeißen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:50 Uhr von Vargavinter
 
+37 | -12
 
ANZEIGEN
Hmm: Ich wäre für die postnatale Abtreibung von Alberto Giublini und Francesca Minverva, da keine "wirkliche Person" auf so eine vollkommen perverse Idee käme.
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:52 Uhr von LoneZealot
 
+31 | -10
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Völlige moralische und sittliche Verwahrlosung.

Wer sowas gutheisst, hat sein Menschsein verloren.
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:53 Uhr von phiLue
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Jajaja, die haben es doch nur auf die Stammzellen o.Ä. abgesehen :>
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:03 Uhr von scRs
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
ist doch heute noch in etlichen Ländern gang und gäbe.. immer Locker durch die Hose atmen ihr Würste!
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:19 Uhr von Cansan
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:29 Uhr von Pyromen
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
gute idee: war schon immer dafür, finds einfach falsch junge mütter einzusperren, die ganz eindeutig überfordert sind und aus verzweiflung ihr kind getötet haben. lieber gleich nach der geburt sterben als ein trauriges und glückloses leben zu führen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:29 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Cansan: Abtreibungen gibt es schon lange und heute so leicht wie noch nie in der Geschichte. Was würden alles noch für Menschen im Supermarkt herumlaufen wenn Abtreibungen nicht machbar wären.
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:44 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: Und diese Kinder sind dann "unwertes Leben"? Dann kann man auch die Nazimorde an Behinderten gutheissen, wo ist da der Unterschied? Das Alter?

"deren leben eh völlig scheiße wäre, denen man sozusagen einen gefallen tun würde."

Das kannst DU oder einer dieser Ärzte beurteilen? Wer sagt Dir das das Leben immer Spass sein muss?
Kannst Du ja auch mit 60 aufwärts machen, wenn Dein Leben nicht mehr unterhaltsam und spassig ist. Einfach ne Kugel in den Kopf und Du brauchst Dich nicht mehr rumplagen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 16:31 Uhr von yama666
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@dr speis: Und was ist mit Vergewaltigungen? Da werden die Kinder nicht "gezielt" angesetzt...

Bin auch eher gegen Abtreibungen, aber pauschal sollte man diese auf gar keinen Fall Verurteilen, jeder Einzelfall ist anders.

Wenn natürlich ein Pärchen zu blöd/faul war zu Verhüten sollte es mit den Konsequenzen leben oder das Kind, wie sie schon schrieben, zur Adoption freigeben.
Kommentar ansehen
02.03.2012 17:00 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@yama666: "Bin auch eher gegen Abtreibungen, aber pauschal sollte man diese auf gar keinen Fall Verurteilen, jeder Einzelfall ist anders."

Da kommt es drauf an wie die Mutter die Situation psychisch verkraftet, in Deutschland bekommt man ohnehin nach einer Vergewaltigung die "Pille danach", soweit ich weiss.

Allerding muss die Frau das Verbrechen auch zur Anzeige bringen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 18:44 Uhr von blicker2
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wen wunderts? Der Mensch wird immer weiter dehumanisiert, das is nur ein weiterer logischer Schritt.
Und wenn man sich die Kommentare+bewertungen ansieht scheinbar sogar teilweise bereits akzeptiert.

Da hat die NWO Elite ganze arbeit geleistet.
500 Millionen TOI TOI TOI.
Wenn jeder mit anpackt schaffen wa das........
Kommentar ansehen
02.03.2012 19:10 Uhr von Again
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
blicker2: "Der Mensch wird immer weiter dehumanisiert, das is nur ein weiterer logischer Schritt."
Wer dehumanisiert denn den Menschen und wie soll sich das bitte äußern? Kann mir zb nicht vorstellen, dass es mal Zeiten gab, in denen mehr gespendet wurde, oder man sich sogar so sehr um die Belange von Tieren gescherrt hat.
Seit wann und vor allem wo wird also dehumanisiert?
Kommentar ansehen
02.03.2012 21:52 Uhr von CryptNox
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Kranke Scheisse!! Finde Abtreibung sowieso krank. Da wird einfach so mal Leben vernichtet, nur weil ne Bitch ihre Beine nicht zusammen halten konnte. (Nicht immer, aber oft!)

Für die Zukunft sollte für Abtreibung ein sehr hoher Preis (so 100.000 €), der sofort in Familienkassen fliesst verlangt werden, es sei denn dass die Frau unter Hypnose, Lügendetektor und unter fachverlesenen Psychologen BEWEISEN kann, dass sie vergewaltigt wurde.

So und nicht anders!

Wenn wir wollen dass die Geburtenrate (1,4 = Volkstod) sich ändert, muss diesem Schmarn ein Ende gesetzt werden!

[ nachträglich editiert von CryptNox ]
Kommentar ansehen
02.03.2012 22:46 Uhr von uss_constellation
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Abtreibungen: gehören komplett verboten. Versetzt Euch mal in die Situation der (ungeborenen Kinder).
Leben ist Leben, egal wie es entstanden ist. Das Kind kann nie etwas dafür wie es entstanden ist und wie es wird, gesund oder behindert. Und es kann sich nicht wehren. Es hat niemand zu entscheiden ob ein behindertes Kind abgetrieben werden darf und ein gesundes nicht. Denn auch ein behindertes Leben ist noch besser als gar keines. Und ein Vergewaltigungskind kann auch nichts dafür wie es entstanden ist, da mach ich keine Ausnahme. Wer mit einer Schwangerschaft bzw. einem Kind nicht klar kommt kann es jederzeit weggeben an eine Kinderklappe. Ich sehe hier keine Probleme.
Unterhaltet Euch mal mit Leuten, die mit Abtreibungen zu tun haben oder schon selbst eine hatten. Da werden innerliche moralische Konflikte ausgetragen an denen viele Menschen innerlich einfach zerbrechen. Wer will denn das? Hinterher sind sie immer schlauer und hätten es nicht gemacht.
Kommentar ansehen
02.03.2012 23:00 Uhr von Phoenix88
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
.abartig: Abtreibung ist Mord und nun auch noch Tötung eines Mneschen der schon auf die Erde gekommen ist und hilflos auf Fürsorge angewiesen ist? Abartig wo soll das noch hingehen? Kann ich dann auch demente Omas töten? Die sind ja dann auch nicht ganz da? Mord bleibt mord...

Übrigens ihr werdet beschissen: googlet: BRD Bereinigungsgesetze, Personenstandserklärung juristische und natürliche Personen!
Kommentar ansehen
03.03.2012 01:40 Uhr von HeltEnig
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Erst sind es schwerbehinderte Babies: und dann?!

Ein absolut widerwärtiger Vorschlag.. Pfui Deibel das erinnert einen wirklich bald wieder ans 3. Reich.
Wehret den Anfängen!
Kommentar ansehen
03.03.2012 04:51 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Im Zeitalter von Hartz-IV und Agenda 2010 erscheint mir der Vorschlag Guibilini und Minerva nur logisch.

Berücksichtigt man den weit verbreiteten Hass auf diese Personengruppe, deren Argumente oftmals darauf abzielt, den ohnehin schon gestraften Arbeitslosen und H4-Niedriglöhnern vorzuwerfen, bei den gezahlten Löhnen den eigenen Nachwuchs nicht in einer ädaquaten Weise ernähren und erziehen zu können - zumal wenn ein Elternteil oder Einzelerziehende dem Produktionsprozess dann auch nur noch eingeschränkt zur Verfügung steht - muss man sich über die Fortsetzung dieses Gedankens nicht wundern.

Neu ist der Gedanke in Deutschland leider ohnehin nicht: Kaum zwei Generationen zurück konnten deutsche Behörden bei Vorliegen gewisser Kriterien die Tötung unwerten Lebens anordnen. Nur geschah dies damals nicht im Rahmen von "H4" sondern "T4".

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
03.03.2012 08:36 Uhr von snuffelgrinch
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das ist ja mal Ekelhaft...Jetzt ist echt der Vogel abgeschossen..zu doof zu Verhüten und dann Kinder drunter leiden lassen???Es gibt Millionen Frauen die sich Kinder wünschen und ned können...Wozu gibt es die Babyklappe???
Kommentar ansehen
03.03.2012 11:20 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Gesocks: Ganz einfache Lösung für die 2....ansetzen, zielen und FEUER FREI!!!

Für mich ist das aufruf bzw. duldigung von Mord!!!! Dreckspack!
Kommentar ansehen
03.03.2012 13:33 Uhr von mayan999
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gehts eigentlich noch: lebensverachtender ???
Kommentar ansehen
04.03.2012 21:17 Uhr von Lenzilein009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr späte Abtreibungen (in Sonderfällen bzw. in einigen Ländern) sind im Prinzip das gleiche.

Ich will damit nur sagen, dass eine späte Abtreibung genauso schlimm ist, der Vorschlag ist natürlich Wahnsinn.
Kommentar ansehen
05.03.2012 07:34 Uhr von KeinGutmensch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist einfach für euch instinktgesteuerten Armen: Euch zu empören.

Mal sehen wie die bescheuerte Menschheit darüber diskutiert sobald die Erde z.B. die 10 Milliarden Marke knackt und darüber hinaus.

GEBURTENKONTROLLE JETZT!

Niemand darf mehr als 2 Kinder haben.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?