02.03.12 13:40 Uhr
 160
 

Griechenland: Gekündigter Arbeiter nimmt Geiseln in Fabrik

In der Stadt Komotini in Griechenland kam es am gestrigen Donnerstagabend zu einer Geiselnahme.

Ein 52-jähriger bewaffneter Mann nahm zwei Geiseln, nachdem er drei Menschen verletzte, und verbarrikadierte sich in der Fabrik Helesi. Er arbeitete acht Monate zuvor noch für das Unternehmen und wurde aufgrund seines labilen Zustandes entlassen.

Nun fordert der Mann, wieder eingestellt zu werden und zudem eine Entschädigung von 30.000 Euro. Psychologen sprachen auf den Mann ein, aufzugeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Geisel, Arbeiter, Fabrik
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Schon wieder : Deutsche Kartoffel vergewaltigt kleines Baby zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2012 03:32 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lest mal bitte die quelle. dass eine redaktion solch eine scheiße veröffentlich ist unglaublich.

dass die entlassung gerechtfertigt war, hat er ja nun bewiesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?