02.03.12 13:10 Uhr
 823
 

Datenschutzlücken: Smartphone-Apps haben Zugriff auf private Fotos und Videos

Die "New York Times" berichtet über Datenschutzlücken in iOS und Android, die es Apps ermöglichen, auf private Fotos und Videos zuzugreifen und diese gegebenenfalls an Server zu übertragen.

Auf iPhone und iPad benötigt eine App nur die Erlaubnis auf die Standortdaten zugreifen zu dürfen und hat dann ebenfalls Zugriff auf die komplette Mediendatenbank. Aufgrund des Reviews vor Veröffentlichung in Apples App Store sollen bisher aber keine Apps die Lücke ausgenutzt haben.

Bei Android-Geräten können Apps grundsätzlich auf Foto- und Videodateien zugreifen und diese bei entsprechender Berechtigung auch per Internetverbindung übertragen. Zur Behebung der Lücke soll das Rechtesystem um eine zusätzliche Option ergänzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Foto, Smartphone, Zugriff
Quelle: www.tarifecheck.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 13:10 Uhr von oZZ!
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Häufung dieser Meldungen in letzter Zeit zeigt, dass sich hier noch einiges tun muss. Da das Handy unser ständiger Begleiter ist, finden sich auch viele private Daten im Speicher. Dieser Tatsache sollten sich die Anbieter meiner Meinung nach langsam mal bewusst werden und die Systeme entsprechend sicherer gestalten.
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:40 Uhr von Keylon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Berechtigungen: ich kann dem Autor da nur bedingt zustimmen. Zumindest auf Android sieht jeder nutzer vor der installation welche Rechte eine App für sich in anspruch nimmt. Wer das überspringt wie viele auch AGBs überspringen ist am Ende selber schuld. Ich stimme aber zu, dass noch mehr gemacht werden kann. So möchte ich Beispielsweise nicht auf ein Spielverzichten das mir vielleicht gefällt, nur weil es unnötigerweise meinen Standort wissen möchte. Ich finde ein System zum entziehen von berechtigungen wie es das schon auf einigen Android Custom Roms gibt sollte in die offizielle version einzug halten. Bei iOS bin ich nicht gut genug informiert. Gibt es da soetwas?
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:49 Uhr von Snaeng
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Windows Phone nicht betroffen: Alle Smartphone-Apps? Nö. Windows Phone Apps sind nicht betroffen. Reißerischer Titel.
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:21 Uhr von oZZ!
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Re: Berechtigungen: @Keylon: Es stimmt, dass Android ein recht differenziertes Rechtemanagement hat, aber für den speziellen Fall, um den es im Artikel geht, gibt es bisher keine Option. Das steht aber auch im letzten Absatz.
Kommentar ansehen
02.03.2012 16:52 Uhr von wolfspirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Panikmache: http://www.heuristika.de/...

Auf dem Computer hat jedes Programm Rechte auf die eigenen Dateien zuzugreifen. Bei Windows mehr als bei Linux. Dennoch ist es richtig, dass Android eine bessere Rechteverwaltung hat als ein PC, aber ich verstehe nicht, warum sich keiner aufregt, dass am Computer jede Anwendung auf jede Datei des Nutzers zugreifen kann und warum es da niemanden stört.

Der einzige Grund dafür (den ich sehe) ist das man den Anwendungen am PC mehr vertraut als den Apps auf dem Handy. Eine Anwendung am PC hat aber definitiv mehr Angriffsfläche als jede App auf einem Smartphone.
Kommentar ansehen
02.03.2012 21:58 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte ist hier die News?!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?