02.03.12 12:42 Uhr
 431
 

Neuss: Betrunkener und mit Drogen vollgepumpter Mann verwüstet Supermarkt

Ein unter Drogen und Alkohol stehender Mann hat in einem Supermarkt in Neuss jetzt mehrere Hunderttausend Euro Schaden angerichtet. Der Mann betrat den Laden, nahm eine Flasche Whiskey aus dem Regal und trank sie zur Hälfte aus. Dann beschwerte er sich, dass die Flasche nur halb voll war.

Deshalb wollte er auch nur die Hälfte zahlen. Natürlich musste er sie bezahlen. Vielleicht war es das, was ihn dazu bewog, kurz darauf wieder zu kommen. Diesmal hatte er Spiritus und Zündhölzer mit. Damit zündete er Chipstüten an. Durch den fettigen Inhalt loderten schnell hohe Flammen.

Die stellvertretende Filialleiterin löschte das Feuer mit einem Feuerlöscher. Sie sprühte auch den Mann an, doch den störte das in seinem Rausch nicht. Dann warf der Mann alle möglichen Dinge durch den Laden, auch teure Champagnerflaschen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Supermarkt, Betrunkener, Neuss
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 13:48 Uhr von Omnomnymous
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Mehrere Hunderttausend €? Das ist doch ein Scherz. das komplette Sortiment im Laden (außer Lager) kommt wahrscheinlich nicht mal auf 100k€, und er hat wohl kaum den kompletten Laden zerstört.
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:16 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@fuselhack: Schließlich wirft der Mann sogar die Wein- und Champagnerkostbarkeiten des Ladens durch die Gegend. „Er hat 6-Liter-Imperialflaschen Champagner zerdeppert. Alleine dabei hat er 15.000 Euro Schaden angerichtet“, sagt Johannes Niehsen.

Der Laden bleibt bis zum 13. März geschlossen. Wegen des Löschpulvers muss das gesamte Sortiment (15.000 Artikel) entsorgt werden. Gesamtschaden: mehrere hunderttausend Euro.
Kommentar ansehen
03.03.2012 03:21 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und wer jetzt noch behauptet, dass alkohol und rauschgift nicht gefährlich ist, der soll mir das mal erklären.

der schaden über die hundertausende von € sind ganz bestimmt gerechtfertigt, wenn man bedenkt, dass das kaufhaus 10 tage geschlossen bleibt um alles wieder in ordnung zu bringen.

ich frage mich nur, welche strafe ist denn für diesen vollpfosten gerecht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?