02.03.12 12:13 Uhr
 2.124
 

84 Prozent der Deutschen verlangen von Christian Wulff Verzicht auf Ehrensold

Wenn es die deutsche Bevölkerung zu entscheiden hätte, dann müsste der zurückgetretene Bundespräsident Christian Wulff auf seinen Ehrensold verzichten.

Laut einer Umfrage der ARD für den "Deutschlandtrend" fordern 84 Prozent von Wulff einen Verzicht in dieser Angelegenheit. Auch immer mehr Politiker schließen sich dieser Meinung an.

Der haushaltspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Jürgen Koppelin, sagte zum Beispiel: "Es wäre am besten, Herr Wulff würde auf den Ehrensold verzichten oder das Geld an gemeinnützige Einrichtungen spenden. Damit würde er ein Stück seiner Glaubwürdigkeit zurückgewinnen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Nachrichten, Prozent, Präsident, Ex, Deutsche, Christian Wulff, Verzicht, Ehrensold
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 12:19 Uhr von Venytanion
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Spenden ist gut - nur die Glaubwürdigkeit ist, wie bein vielen anderen Politikern, eh nicht (mehr) vorhanden.
Wer einmal lügt dem glaubt man nicht ....
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:23 Uhr von blicker2
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Ach Gott Der Wulff ist doch nur ne Sau die durchs Dorf getrieben wird.
Genauso wie beim vorherigen Bundespräsidenten.

Das Problem liegt viel tiefer, und die Leute wissen das.
Es ist ja nedmal mehr ein "offenes Geheimniss" das die Politiker nicht dumm, sondern korrupt sind.

Nur darüber wird natürlich nicht berichtet. ;)

//edit
Da, der Horst Seehofer:
http://www.youtube.com/...
Evtl. war der Satz ja zu kompliziert fürs dumme Volk, aber da is nix passiert.

[ nachträglich editiert von blicker2 ]
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:24 Uhr von Rechthaberei
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt nun auch eine Petition gegen den Ehrensold: https://epetitionen.bundestag.de/


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:31 Uhr von bossbaer
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Der: Betrüger, keinen Pfenning soll der bekommen.
Am besten noch selber Zahlen!
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:46 Uhr von sicness66
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Und: nur 53% der Menschen sind unzufrieden mit der Regierung.

Schlussendlich haben die Medien wieder dafür gesorgt, dass die Merkel-Mafia im Hintergrund ihren Dreck abziehen konnte, ohne dass der Michel auch nur mit der Wimper zuckte. Wulff als Bauernopfer, wenn Dame und König Europa Matt setzen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:09 Uhr von :raven:
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn, wenn, wenn "Wenn es die deutsche Bevölkerung zu entscheiden hätte"

Hat die deutsche Bevölkerung aber nicht!!!

Wäre es so, wäre Wulff nie Präsident geworden, hätten wir keinen Euro, wäre Deutschland nicht die Drehscheibe für "Demokratisierungsbombardements", hätten wir nicht so ein verlogenes Politikerpack, die göttergleich sich an jedem beliebigen Topf bedienen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:13 Uhr von CommanderRitchie
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Der Vorschlag zum Spenden ist mit Vorsicht zu genießen.
Denen traue ich noch zu, dass die jetzt noch schnell einen gemeinnützigen-Spenden- Pseudo- Transfergesellschaftlichen irgendwas-Verein, um dann einen Großteil des "Ehrensoldes" über Strohmänner wieder an Wullf zurückfliessen zu lassen......

Deren Kumpel Maschmaier kann denen bestimmt dabei helfen......

Also....... es wird Zeit, denen bei den nächsten Wahlen eine kräftige Klatsche zu verpassen !!
Einfach kurz vor der Wahl mal auf die Gratis-Rosen, Parteiwerbungs-Beklebten Tassen, Schlüsselanhänger, usw. als Kreutschen-Motivationsförderung Verzichten.... Statt dessen allle in der Regierung geschehenen Vorfälle in der letzten Zeit im Gedanken mal Revue passieren lassen........

Wullf, Guttenberg, Griechenland, Plagiate, Korruption, Steuergeld-Verschwendungen, falsche Wahlversprechen, keine Steuererleichterung, keine Einführung von Mindestlohn, keine vernünftige Zuwanderungsregelung, keine nennenswerte Erhöhung der Hartz 4 Beträge, Flugkosten-Affären, Rentenkürzungen, Steuererhöhungen usw. (nicht immer gleich erkennbar... meistens durch dunkle Hintertüren, damit der Bürger nicht so schnell dahinter kommt).

In der Summe gesehen, sind unsere "Staatsdiener" zum Führen eines Landes und ihrer Bürger charakterlich nicht mehr geeignet............

.

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:15 Uhr von Katzee
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Beginn seiner: Amtszeit hatte Herr Wulff selbst angeregt, den Ehrensold zu kürzen, da er seiner Meinung nach zu hoch war. Nun, das er ihm selbst zu Gute kommt, ist davon natürlich keine Rede mehr.
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:26 Uhr von c0rE_eak_it
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:35 Uhr von zkfjukr
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
2 Jahre arbeit => 200.000 € Jahr rente: toll, meine Mutter hat 20 Jahre gearbeitet, ist jetzt verwitwet und leidet an depressionen so stark das sie nichtmehr arbeiten kann, was bekommt sie vom staat?
8400€ im Jahr!!

DAS meine Lieben leute, ist gerechtigkeit!!

[ nachträglich editiert von zkfjukr ]
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:41 Uhr von jaycee78
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die 200.000 Euro bekommt er bis zum Tod: Egal ob er noch 30 Jahre lebt oder schon morgen stirbt. ;
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:44 Uhr von Gorli
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
200.000€ pro Jahr? Wen juckts, die Summe versemmelt in der HRE und der LB jeder Praktikant bis zum Mittagessen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:56 Uhr von Skyfish
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@core_eak_it: du bist das Volk...
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:17 Uhr von msh1n0
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
also echt: "Wenn es die deutsche Bevölkerung zu entscheiden hätte,..."
Solche Gedanken sollte man sich lieber nicht machen. Auch wenn ich schon selber öfter mit dem Gedanken gespielt habe, wie es wohl wäre, wenn es in Deutschland eine Demokratie geben würde... Aber das wäre zu schön um wahr zu sein :(
Kommentar ansehen
02.03.2012 14:43 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, mal ehrlich: Wenn das deutsche Volk am Ende der Amtszeitüber die Rente der Politiker entscheiden könnte, würden die Poltikier entgültig zum hirnlosen Populismus und Blendbildern aka amerikanischer Wahlkampf übergehen. Dann kann man ja den Kalender nach stellen, dass 6 Monate nachdem die Steuern irgendwo gesenkt wurden, der dafür zuständige Minister bald in den Ruhestand geht.
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:15 Uhr von Alh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nur: 84% verlangen dies?
Was ist mit den anderen 16%? Die sind alle dafür, dass er unehrenhalber diese Kohlen kriegt?
Mann Mann, was für Kranke sind denn das?
Ergo, die Mehrheit ist dafür und somit hat ein Wulff kein Geld zu erhalten, weil, die Macht in DE geht ja bekanntlich vom Volke aus, nicht wahr?
Das wäre absolut falsch diese Entscheidung den Wulff treffen zu lassen. Der hat eh keine Ahnung von Tuten und Blasen, nur von Korruption und Betrügereien.
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:19 Uhr von Klaus_P
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Niemals: wird ein Herr W. auf die Kohle verzichten. Wer keinen Anstand und kein Rückgrat hat braucht sich um nix zu scheren. Das sind unsere Politbonzen...

Kleiner Musiktipp dazu: Serum 114 - Hängt Sie höher http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.03.2012 15:30 Uhr von Psychodad76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern gab es eine Aktion in Essen: https://www.facebook.com/...
Kommentar ansehen
02.03.2012 17:03 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Es steht ihm zu! Und er wäre blöd wenn er darauf verzichten würde. Wer von euch Schlaumeiern würde den in seiner Lage darauf verzichten?
Wäre doch mal interessant zu wissen wer das Gesetz gemacht hat?
Und "Gott sei Dank" sind die Kommentatoren hier nicht das Volk. Sonst wäre Deutschland immer noch in der Steinzeit.
Es gibt noch Leute die für Europa und den Euro sind, bei denen nicht jeder Politiker von vorherein korrupt ist. Ihr seit so erbärmlich! Es stellt sich nur die Frage: Habt ihr nichts weil ihr so erbämlich seit oder seit ihr so erbärmlich weil ihr nichts habt.
Wer das jetzt kapiert hat ist auf der Intelligenzstufe eine Stufe nach oben gestiegen.
Kommentar ansehen
02.03.2012 17:33 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
An Wulffs Stelle: Hätte ich meine Aktionen ganz offen gelegt,
hätte mich gerechtfertigt und alle Konsequenzen getragen.
Ich hatte sofort und freiwillig auf den Sold verzichtet.
Somit hätte ich meinen Ruf wiederhergestellt, denn Ehrlichkeit währt am längsten.
Leider sieht es bei der Ehrlichkeit der Politiker sehr mau aus :(
Kommentar ansehen
02.03.2012 18:01 Uhr von daaark9
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ach: auch wenn er gut wäre und was bewegt hätte, sehe ich nicht ein warum er sowas bekommen sollte. z.b. ein lebenslang schuftender maurer, der viel arbeit leistet hat auch nicht diese ehre. soviel zu sozial, drecksstaat!
Kommentar ansehen
02.03.2012 18:07 Uhr von daaark9
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und: warum sollte sich ja etwas ändern, ihr unternehmt ja nichts.
der staat unterdrückt euch und ihr gehorcht. ihr finanziert diese parasiten und dann akzeptiert ihr noch deren schwachsinnige gesetze. ist doch klar dass die sich selbst für elite erklären und auf euch eseln dann reiten. der staat ist nicht eurer vater, der staat ist theoretisch da um euer leben zu erleichtern, dafür zahlt ihr steuern. nehmt mistgabeln und fackeln und geht auf die straße!
Kommentar ansehen
02.03.2012 18:13 Uhr von daaark9
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven, irgendwie für das Allgemeinwohl sorgen werden."

John Maynard Keynes
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:28 Uhr von Pfauchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WEHRT EUCH ENDLICH, TUT ETWAS. Wir können labern was wir wollen, dadurch wird nichts verändert. Aber durch eine Petition können wir direkt einwirken, das sollten wir tun.
Diese "Null" hat keinen Cent verdient, wie lange müssten wir hart arbeiten um 199.000 Euro zu verdienen.
Zu diesen 199.000 Euro gehören noch ein Büro, eine Sekretärin, ein persönlicher Referent und ein Fahrer, dann sind wir bei geschätzten 500.000 Euro pro Jahr.
WEHRT EUCH ENDLICH, TUT ETWAS.

Meldet Euch an und gebt Eure wertvolle Stimme ab.

Petition: Ruhebezüge des Bundespräsidenten
Wegfall des Anspruchs auf "Ehrensold"
https://epetitionen.bundestag.de/

Es werden nur 50.000 Stimmen benötigt, gebt diese nützlichen Informationen weiter.

Eine Petition (lat. petitio „Angriff“, „Ersuchen“) ist eine Eingabe (Ersuchen oder Beschwerde) an eine zuständige Behörde oder an eine Volksvertretung. Dabei kann grundsätzlich unterschieden werden zwischen Ersuchen, die auf die Regelung eines allgemeinen politischen Gegenstands zielen (z. B. den Beschluss oder die Änderung eines Gesetzes durch das Parlament, die Änderung einer Verfahrensweise in einer Behörde) und Beschwerden, die um Abhilfe eines individuell erfahrenen Unrechts (z. B. eine formal zwar zulässige, aber als unverhältnismäßig empfundene Behördenentscheidung) bitten. Der Einsender einer Petition wird Petent genannt. Die Zulässigkeit von Petitionen ist ein allgemein anerkannter Bestandteil der demokratischen Grundrechte eines jeden Bürgers.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?