02.03.12 11:42 Uhr
 193
 

Erfolgreiche Jagdstrategie - Rotfeuerfische bespucken ihre Beute mit Wasser

Ein US-Forschungsteam hat nun eine interessante Jagdstrategie des Pazifischen Rotfeuerfisches entdeckt.

Der Fisch bespuckt seine Beute zunächst aus der Ferne mit einem Wasserstrahl. Dann kommt er immer näher und seine Beute ist von dem Wasserstrom so irritiert, dass sie nicht flieht.

Denn die Bewegungen um die Opfer herum täuschen deren Seitenlinienorgan perfekt und die meisten drehen sich zu ihrem Feind hin. So hat der Rotfeuerfisch ein leichtes Spiel und eine schnell gefangene Mahlzeit. Etwa 18 Prozent der Fische im Atlantischen Ozean nutzen diese Jagdstrategie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Fisch, Beute
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 11:54 Uhr von norge
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dereck Chisora: ist dann wohl ein rotfeuerfisch :o)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?