02.03.12 09:58 Uhr
 2.057
 

Studie: Reiche Schüler trinken mehr Alkohol

Eine neue Studie der Universität Bielefeld räumt mit Vorurteilen auf: Nicht die Kinder aus sozial schwachen Familien, sondern Kinder mit reichen Eltern verfallen häufiger dem Alkohol. Auch über Kinder ausländischer Eltern gibt es erstaunliche Erkenntnisse.

So konsumieren Jugendliche mit Migrationshintergrund deutlich seltener Alkohol. Die Verteilung unter den Geschlechtern ist ebenso eindeutig: Doppelt so viele Jungen wie Mädchen konsumieren wöchentlich Bier, Alcopops und Co.

Für die Studie wurden Schüler der fünften bis neunten Klassen befragt. Riskanter Alkoholkonsum wird zudem in allen Schichten beobachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aggronaut
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Schüler, Alkohol, Jugendliche, Reiche
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2012 09:58 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2012 10:08 Uhr von Jaecko
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Die brauchen da tatsächlich ne Studie um rauszufinden, dass geldige Menschen leichter an Alk kommen als die, die nix aufm Konto haben?
Kommentar ansehen
02.03.2012 11:52 Uhr von maxyking
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Aggronaut: wird zeit das Autofahren verboten wird dann haben wir bald keine Verkehrstoten mehr.
Kein Alkohol ist auch keine Lösung. oder ich kann auch Trinken ohne Spaß zu haben.
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:14 Uhr von scRs
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
...vor etwa 3 Jahren: kostete die Flasche Jacky noch 9-11€ .. heute sind wir bei 15-20€ angelangt..

Nichtmal günstig besaufen kann man sich ;-)
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:33 Uhr von