01.03.12 16:31 Uhr
 1.575
 

Verleumdungsklage: Ehemalige Kinderprostituierte erkennen Richter als Freier

In den 90er Jahren wurde im Freistaat Sachsen durch Geheimdienstdokumente die Verstrickung von hochrangigen Polizeibeamten, Juristen und Politik in dubiose Immobiliengeschäfte, Bestechung und sogar Kinderprostitution bekannt. In der Affäre wird bis heute noch ermittelt.

Zwei ehemalige Prostituierte, welche mit 16 Jahren in einem Kinderbordell arbeiten musste, haben nun auf Fotos zwei hochrangige Justizbeamte als Freier wiedererkannt. Da die beiden Richter jede Schuld von sich weisen, stehen die jungen Frauen nun wegen Verleumdung vor Gericht.

Bei den beiden Beamten soll es sich um den damaligen Vizepräsidenten des Landgerichts in Leipzig und den amtierenden Gerichtspräsidenten von Chemnitz handeln. Am 6. März soll der Prozess in Dresden beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Richter, Prostitution, Freier
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook
Grausamer Verdacht: Berliner Stückelkiller hat noch mehr Menschen zerstückelt