01.03.12 13:15 Uhr
 8.783
 

Forscher vermutet Mega-Sonnensturm: Verheerende Auswirkungen möglich

Pete Riley, seines Zeichens US-amerikanischer Weltraumphysiker, kommt zu dem Schluss, dass uns mit zwölfprozentiger Wahrscheinlichkeit ein Mega-Sonnensturm mit verheerenden Auswirkungen bevorsteht. Dies meint er auf Grund von bereits in der Vergangenheit stattgefundenen Ausbrüchen vorhersagen zu können.

Als Beispiel nennt er einen Ausbruch vom ersten September 1859. Bereits damals entstand ein gewaltiger Schaden an Telegrafenleitungen. Zudem gab es Probleme mit Kompassen.

Die Auswirkungen auf unseren heute hoch technisierten Planeten wären enorm. Schätzungen gehen von Schäden bis zu zwölf Billionen Dollar aus - oder ein Rückschritt von zehn Jahren. Selbst die Luft- und Raumfahrtbehörde der USA geht von einer Riesen-Sonneneruption im Jahre 2013 aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gesellschaft, Mega, Sonnensturm, Wahrscheinlichkeit
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2012 13:27 Uhr von SnakePlissken
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
Kanns mir nicht verkneifen: Die Sonne wird von der Nasa mit hochgeladenen Energie Strahlen beeinflusst, die von ihren Mutterraumschiffen in umittelbarer Nähe auf die Sonne abgefeuert werden !

So verändern sie auch unser Wetter, verursachen Erdbeben und und und..,

Nasa dient nur zu militärischen Zwecken, den Mars haben sie schon längst kolonisiert und auf der Venus leben nackte Frauen die allesamt so ausschauen wie die Micaela Schäfer.

Glaubt íhr mir nicht dann fragt @H311dr1v0r
Kommentar ansehen
01.03.2012 13:33 Uhr von bossbaer
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
SnakePlissken: You made my day...
Kommentar ansehen
01.03.2012 13:43 Uhr von maxyking
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Beste überschrifft: Forscher vermuten !!! Verheerende Auswirkungen möglich!!!
Kommentar ansehen
01.03.2012 13:57 Uhr von _-ELK-_
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
keine Ahnung: was sich manche Leute für Drogen reinziehen, aber ich möcht auch was davon haben
Kommentar ansehen
01.03.2012 13:57 Uhr von raterZ
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
so ein sonnensturm: ist dann das ende der menschheit. oder wer soll die ganzen atomkraftwerke kühlen, wenn die dann alle hochgehen, weil erstens die stromnetze und damit die abnehmer ausfallen und zweitens die elektro technik der kraftwerke selber evtl. schaden nimmt.
Kommentar ansehen
01.03.2012 14:32 Uhr von WinnieW
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser besagte Sonnensturm: wird aber nicht zufällig im Zeitraum um den 21.12. diesen Jahres stattfinden, oder etwa doch?
Kommentar ansehen
01.03.2012 15:02 Uhr von Odysseus999
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann getrost davon ausgehen: dass keine Prognose jemals stimmt
,
die Zukunft mag es nämlich nicht,
durchschaut zu werden
und deshalb verändert sie sich andauernd

es gibt zig Versionen von jedem nächsten Moment
und welche Version eintrifft,
hängt streng betrachtet vom Inhalt aller Umgebungsvariablen ab

Eine dieser Umgebungsvariablen ist auch der Mensch,
in einer Gruppe von 100 oder 1000 Menschen reicht bereits ein Mensch aus, der eine andere Haltung einnimmt,
um die Dynamik zu unterbrechen ;)

Das bedeutet also: Wenn alle! Menschen glauben, dass so etwas geschieht, dann geschieht es auch,

ich glaube aber so gut wie immer etwas anderes als alle anderen
Kommentar ansehen
01.03.2012 15:40 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
SnakePlissken: Auf der Venus leben nackte Frauen die allesamt so ausschauen wie die Micaela Schäfer.

Danke für die Warnung......
Kommentar ansehen
01.03.2012 18:09 Uhr von star-money
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Durch Menschenhand Einige Wissenschaftler die mit Haarp experimentieren, bringen die Welt mit den elektromagnetischen Wellen aus dem Geichgewicht, das steht nun mal fest. Tesla hatte ja vorausgesagt, er könne die Welt mit diesen Wellen spalten. Warum starben voriges Jahr so viele Vögel in Amerika,sie vielen einfach vom Himmel, oder die Fische im Wasser die auf einmal tot an der Oberfläche trieben, alles ein Werk der Elektromagnetischen Wellen. Es gibt Dinge die wir uns gar nicht vorstellen können, was Wissenschaftler ausbrüten um Macht auszuüben. Das extreme Wetter wird künstlich manipuliert. Wir Menschen zerstören unseren Lebensraum selbst.
Kommentar ansehen
01.03.2012 21:40 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alles heiße luft. jetzt wird ein riesenaufstand gemacht und 2013 wenns soweit ist, schmoren vllt höchstens paar schaltkreise in den satelliten durch. viel wirbel um nichts. genau wie damals mit dem jahr-2000-problem. dass ein sonnensturm global derart verheerende wirkung haben könnte, dem stehe ich eher sehr skeptisch gegenüber.

@globi123

mal ne frage: arbeitest du als redakteur bei der bildzeitung?

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
01.03.2012 22:26 Uhr von eckttt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte: Ich dachte das die Welt dieses Jahr Untergeht am 21.12. oder wie war das also wer hat den nur Recht?
Kommentar ansehen
01.03.2012 22:29 Uhr von luce.jarvie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... und am 21.12.2012 ist es eh Zuende mit der Erde.
Kommentar ansehen
02.03.2012 09:38 Uhr von Artaxx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@star-money: Wenn ich immer diese Haarp Verschwärungskacke höre / lese platzt mir der Arsch. Das dort auch militärisch geforscht wird, keine Frage. Aber die Szenarien die du beschreibst, sind völlig aus der Luft gegriffen und allein technisch schwachsinn. Es gibt veröffentlichungen zu Haarp und wenn man sich da mal reinliest stellt man ganz schnell fest das dort mit Leistungen gesendet wird die wenig bis keinen Enfluss auf die (um) Welt haben. Jeder Wald und Wiesen Radio Sende Mast strahlt um ein vielfaches mehr an Leistung raus. Und das in alle Richtungen, wobei haarp ein gepulsten und grichteteten strahl nach oben schickt. Nicht mehr und nicht weniger. Für interessierte hat rein zufällig Harald Lesch in seiner Sendung Leschs Kosmos sich genau zu dem Thema ausgelassen. Interessante 15min Input, zu finden in der ZDF Mediathek.
Kommentar ansehen
02.03.2012 10:18 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin: absolut kein an von Verschwörungstheorien, aber man kann über solche Dinge durchaus schon mal philosophieren.
Was wäre, wenn so ein Sonnensturm tatsächlich mal auf die Erde treffen würde und jegliche Elektronik und elektronischen Teile ins Jenseits befördert?
Stellt euch mal vor es gibt schlagartig 1-2 Wochen keinen Strom.
Finds ja schon lustig, wie auf N24 Dokus kommen, wass passieren würde, wenn von heut auf morgen es kein Öl mehr gibt usw.
Ich will sowas ja gar nicht vorhersagen, oder prophezeien, aber man kann sich ja mal ausmalen, was wäre wenn.
Da helfen Stromgeneratoren nicht besonders lange aus.
Kommentar ansehen
02.03.2012 11:02 Uhr von Askeria
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Moment? Ein Grund warum die Geräte 10 KM unter der Erde sind??? "

du bist ja schon ganz braun um den mund, soviel scheisse laberst du den ganzen tag.
Kommentar ansehen
02.03.2012 11:35 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sonnensturm: Der letzte, von der Boulevardpresse gehypte Sonnensturm war viel schwächer als normal!
Die Sonnenfleckenanzahl ist auch wesentlich geringer als erwartet. Also, erstmal abwarten......
Natürlich könnte es möglich sein das was kommt, was passiert wird man sehen.
Die elektronischen Geräteund Steuerungen sind sehr viel Störfester als vor 10 Jahren noch.

Zum Thema HAARP:
Die Leute, die den meisten S...... von sich geben, haben nicht begriffen was da gemacht wird! Einlesen scheidet ja von vorneherein aus, macht ja Mühe, S.... labern ist halt einfacher!
Kommentar ansehen
02.03.2012 11:37 Uhr von Askeria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SN_spitfire: <doppelpost>

[ nachträglich editiert von Askeria ]
Kommentar ansehen
02.03.2012 11:39 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ich hab beim letzten schon erwartet, dass die Erde explodiert. Und gar nix war. Hast du nicht mehr drauf, Sonne?
Kommentar ansehen
02.03.2012 11:42 Uhr von Radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Askeria: "sollte ein starker strom EMteilchen die erde treffen, werden großteils die hochspannungstransformatoren draufgehen... "

Warum sollten die das tun?
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:45 Uhr von Radler1960
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@globi123: Ich glaube, du verwechselst einen Sonnensturm mit einen NEMP!
Kommentar ansehen
02.03.2012 13:32 Uhr von Askeria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Radler / Horst: Wer? Die transformatoren?
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...

und nein; niemand hier hat von einem gamma-begründeten EMP gesprochen.

natürlich kann man sich auf isolation und schutzmchmanismen rausreden; aber lass uns ehrlich sein: in kanada hat das 2003 auch nicht so super geklappt... ^^
Kommentar ansehen
02.03.2012 16:53 Uhr von Tauber85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
globi: galavanischer Käfig? :)

noch nie gehört, aber ich glaub ich weis was du meinst...
Kommentar ansehen
02.03.2012 20:26 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: die telegraphenmasten sind nicht "abgebrannt" und das telegraphennetz wurde auch nicht zerstört im jahre 1859. es wurde weltweit gestört und beeinträchtigt. das ist ein himmelweiter unterschied!

und noch was... generatoren und andere elektrische geräte nehmen nur schaden, wenn sie zu der zeit eingeschaltet, am netz hängen und strom fließt. im ausgeschalteten zustand sind es einfach nur zusammengeschraubte metall- und plastikteile, mit denen rein gar nichts passiert bei einem sonnensturm.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
03.03.2012 21:22 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: "offline" sind alle geräte, die ausgeschaltet sind bzw. vom netz getrennt sind. überspannungen können also nur entstehen wenn bereits ein strom fließt! ich sprach zudem von elektrischen geräten. bei elektronik könnte das schon wieder etwas anderes aussehen, aber nicht wegen des stroms (denn auch die können keine überspannung bekommen wenn sie ausgeschaltet und vom netz getrennt sind), sondern wegen der elektromagnetischen strahlung, die die elektronik beschädigen oder unbrauchbar machen kann. ob die magnetischen felder bei einem sonnensturm jedoch so stark sind, dass es auf der erde alle computer unbrauchbar macht, wage ich zu bezweifeln, denn die natürlichen schwankungen im erdmagnetfeld gehen zum teil mit größeren differenzwerten einher (bis zu 10.000 nT), als bei einem sonnensturm (bis zu 1000 nT). du musst auch immer bedenken: die erde hat ein magnetfeld, welches den planeten vor solchen einflüssen bis zu einem hohen grad schützt!

in polaren und subpolaren regionen, wo das magnetfeld eh schon schwächer ist, kann ein starker und länger andauernder sonnensturm jedoch auch negative wirkungen auf die gesundheit haben und z.B. das krebsrisiko erhöhen, da in diesen regionen eine höhere dosis an kosmischer strahlung auf die erdoberfläche trifft und die ist für lebewesen bekanntlich nicht so gut. ;-) bei den einzellern in den oberflächennahen bereichen der meere, verursachen stärkere sonnenstürme z.b. regelmäßig mutationen im erbgut.

und dass das telegraphennetz 1859 abgefackelt ist, stimmt definitiv nicht. ;-) wenn man sich mal mit den ganzen hintergründen beschäftigt hat, kann einem das gerede bzgl der sonnenstürme 2013 nicht mehr allzu viel angst machen. auch die nasa sagt nichts von irgendwelchen globalen, verheerenden auswirkungen. das tun nur irgendwelche verschwörungstheoretiker und untergangspropheten, oder wahlweise leute bei der bildzeitung ;-)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?