01.03.12 11:58 Uhr
 432
 

Dank iTunes: Hamburger Plattenläden vor dem Ende

Die neue digitale Welt rund um iTunes, MP3-Player und iPod lässt die Chancen auf Absatz von Platten erheblich sinken. Ein kurzer Download im Internet reicht vielen Menschen aus.

Dazu kommen in Hamburg, vor allem im Schanzenviertel und in Ottensen, kräftige Mieterhöhungen hinzu, die den Plattenläden das Leben schwer machen.

Chancen bieten sich dennoch. Ein Verkäufer von "Burnout Records meint: "Zwar geht der CD-Verkauf bei uns drastisch zurück, aber die Leute wollen wieder mehr Vinyl. Wir können nicht jammern." Dadurch, dass größere Läden ihr Sortiment verkleinern, müssen Musikliebhaber gezielt bei ihnen einkaufen.


WebReporter: LHoltby
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hamburg, Ende, MP3, Plattenladen
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?