01.03.12 09:40 Uhr
 1.526
 

ACE warnt: Verkehrsunfälle durch Blendung haben stark zugenommen

Jetzt zum Ende des Winters wird es für Autofahrer noch einmal kritisch. Nachdem die Wintergefahren durch Schnee und Eis weitgehend passe sind, steigt die Gefahr durch die tiefstehende Sonne. Die Anzahl der sogenannten Blendungs-Unfälle hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

So sollen sich rund zwei Drittel aller witterungsbedingten Unfälle durch Sonnenblendung ereignet haben. Diese ist vor allem zum Winterende und dann wieder im Spätsommer besonders hoch.

Nochmals verschärft wird die Gefahr, wenn auch noch eine nasse Straße hinzukommt. Dies kann zu einem regelrechten Blindflug führen, so Experten. Im Zusammenhang mit dieser Problematik weisen Experten nochmals auf die Wichtigkeit des Sicherheitsabstandes hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Straße, Verkehr, Winter, Sonne, Risiko, ACE
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2012 09:49 Uhr von Stigma_Bln
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube das is nich wirklich die Sonne sondern die Leute, die bei der Dämmerung oder in der Nacht keine eingestellten Scheinwerfer haben und man das Gefühl bekommt, die Scheinwerfer suchen deine Spiegel zum blenden.Oder der von vorne wo du denkst, der möchte aus schon 300m erkennen wer im innenraum sitzt
Kommentar ansehen
01.03.2012 09:57 Uhr von Jaecko
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Stigma: Solche kenn ich.

- Bei absolut trockener Strasse mit Nebelscheinwerfer unterwegs.
- Bei Regen mit Nebelschlussleuchte unterwegs

Und der ultimative Klassiker in unserer Gegend:
Auch bei Gegenverkehr das Fernlicht auf der einen Seite an, weil die andere Seite überhaupt nicht leuchtet.
Kommentar ansehen
01.03.2012 11:29 Uhr von msh1n0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nebelscheinwerfer: nebelscheinwerfer sind meiner meinung nach auch ein sicherheitsrisiko. Auch wenn man sie nutzen darf find ich es nicht so schön bei regennasser Straße so eine lichtwand auf mich zu fahren zu sehen. In dem Moment fahre ich auch blind weiter. Ich kann ja auch nicht bei jedem entgegenkommenden fahrzeug voll in die Eisen gehen....
Kommentar ansehen
01.03.2012 11:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaecko: Zwei deiner perfekt passenden Beispiele habe ich gestern abend live erlebt:

Trockene Straße, einwandfreie Sicht, +9°C. Ein Auto kommt mir erst mit Fernlicht, dann mit Abblendlicht und Neblern entgegen. Kein Xenon, deswegen wohl alle Funzeln an, die es gibt....

Kurz davor habe ich einen überholt, der mit 70 über die Landstraße tuckerte. Im Rückspiegel hat auf seiner linken Seite zumindest noch das Standlicht funktioniert. Dafür fuhr er rechts mit Fernlicht.

Warst du auf der selben Strecke unterwegs, oder waren das etwa keine Einzelfälle? ;-)


Die tief stehende Sonne ist schon ein Problem im Frühjahr und Herbst. Manchmal steht die so blöd, dass nichtmal mehr die Sonnenblende hilft. Aber es ist allgemein hell. Da empfinde ich die plötzliche Blendung nachts durch entgegenkommenden Verkehr schlimmer, weil sich das Auge so schnell nicht umstellen kann.
Kommentar ansehen
01.03.2012 12:03 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SUVs: Übel sind auch die SUVs und Kleintransporter, die ihre Scheinwerfer so hoch tragen, dass sie einem direkt in den Rückspiegel leuchten
Kommentar ansehen
01.03.2012 12:34 Uhr von NilsGH
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
SUVs, ja ... ABER diese sch... modernen Xenon-Scheinwerfer. DIE blenden wirklich. Sogar mehr als falsch eingestellte "alte" Scheinwerfer.


Und viel heller wirds mit denen auf der Straße auch nicht. Es ist nur eine andere Lichtfarbe. Die kann man mit den "Birnen" auch erreichen, wenn man will.

Nicht immer ist die allerneuste Technik auch die bessere. Solche Blendunfälle geschehen meines Erachtens wohl auch oft durch diese sch.....önen Xenon-Scheinwerfer.
Kommentar ansehen
01.03.2012 12:55 Uhr von lou-heiner
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: " Ein Auto kommt mir erst mit Fernlicht, dann mit Abblendlicht und Neblern entgegen. Kein Xenon, deswegen wohl alle Funzeln an, die es gibt...."!

man sollte schon nebelscheinwerfer von zusatz und tagfahrlicht unterscheiden können.
können bei den kommentaren hier die wenigsten.
Kommentar ansehen
01.03.2012 13:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lou-heiner: "man sollte schon nebelscheinwerfer von zusatz und tagfahrlicht unterscheiden können.
können bei den kommentaren hier die wenigsten. "

Oh, ich hab TFL (kein LED), die gehen aus, wenns Abblendlicht an ist....

Dafür hab ich immer einen "kaputten" Nebler, wenn ich abbiege....;-)

Ich denke, man kann die 55W-Nebelscheinwerfer gut von max. 21W-TFL unterscheiden. Von LED sowieso...
Kommentar ansehen
01.03.2012 13:18 Uhr von eviltuxX
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich hab mir inzwischen angewöhnt: einfach zurückzublenden. ich finds so behindert bei regen und schnee nebelscheinwerfer anzumachen, weil der gegenverkehr teilweise extrem geblendet werden kann. wenn die windschutzscheibe dann auch noch nass oder dreckig ist, bricht sich das scheinwerferlicht nochmal und man ist im blindflug unterwegs. warum braucht man die nebler eigentlich bei schönen wetter, um zu prollen oder was??? ich hab da keinen skrupel und werfe dann meine xenon abwehr fernlichter an.... selbst schuld
Kommentar ansehen
01.03.2012 15:06 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
0 Probleme Hab Blendungsfreien Innenspiegel und was für mich unverzichtbar geworden ist: eine Polarisationsbrille (nein, nicht die aus´m Kino)
Kommentar ansehen
01.03.2012 16:12 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Xenon? "... diese sch... modernen Xenon-Scheinwerfer. DIE blenden wirklich."

Subjektiver Eindruck, weil sie indirekt heller sind und eine andere Lichtfarbe haben.
Sie blenden sogar weniger, weil sie, wie schon jemand schrieb, eine automatische Anpassung haben, also jede Bodenwelle etc. ausgleichen.

"Sogar mehr als falsch eingestellte "alte" Scheinwerfer."

Das ist jetzt totaler Unsinn.

"Und viel heller wirds mit denen auf der Straße auch nicht."

Schon mal welche gefahren? Dann wirst du die Aussage sofort zurückziehen.
Lichtstrom, Lichtausbeute und Leuchtdichte sind höher als bei Halogen, die Fahrbahn wird besser und gleichmäßiger ausgeleuchtet, ohne große Heligkeitsunterschiede.

"Es ist nur eine andere Lichtfarbe. Die kann man mit den "Birnen" auch erreichen, wenn man will."

Nö. Halogonlampen muss man färben, man nimmt also eine Farbe weg, so dass sie noch weniger Licht abgeben.
Die Lichtfarbe von Xenon und damit den Kontrast kriegst du mit gefärbten Halogenlampen nie hin. Xenonlicht kommt von der Lichtfarbe her dem normalen Sonnenlicht am nächsten.

"Nicht immer ist die allerneuste Technik auch die bessere. Solche Blendunfälle geschehen meines Erachtens wohl auch oft durch diese sch.....önen Xenon-Scheinwerfer. "

Nein, die Aussage ist aus den genannten Gründen falsch.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
01.03.2012 16:40 Uhr von NilsGH
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: Na du weißt aber auch alles besser, was?

Das Xenon blendet ist nicht mein subjektiver Eindruck. Es ist ein Fakt.

Und ja, ich bin bereits mit dem Zeug an Bord unterwegs gewesen. "Tolle", teure Spielzeuge, mehr nicht. Es existiert ein Unterschied, hab ich ja gesagt. Jedoch ist es keine sonderliche Verbesserung gegenüber einem "normalen", MODERNEN scheinwerfer.

Lass mich raten: Du vergleichst hier wieder Scheinwerfer vom Golf 1 mit den Xenons der neuesten Generation, was?

Für "normale" Scheinwerfer kannst du die Lichtkegel mittlerweile derart exakt berechnen und die Reflektoren derart exakt herstellen, dass sie die Straße absolut optimal ausleuchten.

Und mit diesem "Färben": Das ist wohl totaler Blödsinn. Davon habe ich nicht gesprochen. Wer kauft sich denn solche Birnchen? Poser, die auf den Werbespruch "Xeon-Optik" reinfallen?

Ich meinte die Halogen-Lampen, auch "ultra white" genannt. Damit erhälst du eine schöne helle und vor allem weiße Ausleuchtung der Fahrbahn.

Meine Aussagen sind aufgrund der genannten Gründe keineswegs falsch. Von daher ... ich bin aus der Diskussion raus. Kommen von derartigen Leuten eh nur wieder Totschlagargumente à la "ist Blödsinn", "ist falsch","(Nö".

Wenn du dich profilieren willst, bitte. Ich möchte meine Meinung kund tun UND gerne Diskutieren. Ich finde (und da stehe ich, wenn ich mir die vielen pos. Bewertungen anschaue nicht alleine!) diese unnützen Xenon-Funzeln blenden. Das ist meine Meinung, aufgrund der Erfahrung von anderen (Foren, Freunde, Bekannte, ...), scheinen viele diese Meinung zu teilen. Daher ist es NICHT NUR meine Meinung. So und jetzt nerv jemand anders, du Kasper, ich bin weg.


[NACHTRAG]: Achso, wegen dem Färben. Ich meinte nicht, dass man den Xenon-Farbton hinbekommen soll, das wurde wohl falsch aufgefasst. Wer will schon dieses besch... Licht? "Kommt dem Sonnenlicht am nächsten" ... soso ... dann solltest du mal deinen Keller verlassen und mal in die Sonne gehen. Glaube kaum, dass du diese Aussage dann noch hälst ;) *ich glaub es ja nicht* *Kopfschüttel* Sonnenlicht ...

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
01.03.2012 17:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
NilsGH: "Das Xenon blendet ist nicht mein subjektiver Eindruck. Es ist ein Fakt. "

Aha...Einfach so, ohne weitere Begründung...

"Blende" bedeutet, dass man in den direkten Lichtkegel einer Lampe sieht. Das ist aufgrund der Leuchtweitenregulierung bei Xenon weniger oft der Fall als bei unreguliertem Halogen!

"Ich möchte meine Meinung kund tun UND gerne Diskutieren"

Du machst nur ersteres. Zum Diskutieren gehören Argumente.
Und das ist nicht das hier: "So und jetzt nerv jemand anders, du Kasper, ich bin weg."

Wieso müssen solche ...Leute immer gleich ausfallend werden, wenn sie nicht mehr weiter wissen?

"kommen von derartigen Leuten eh nur wieder Totschlagargumente à la "ist Blödsinn", "ist falsch","(Nö". "

Komisch, dabei stehen da auch noch soviele andere Sachen, WARUM deine "Meinungen" falsch sind....Übersehen?

"und da stehe ich, wenn ich mir die vielen pos. Bewertungen anschaue nicht alleine!"

Na, wenn du dir deine Meinung nach den positiven Bewertungen bildest....


"Lass mich raten: Du vergleichst hier wieder Scheinwerfer vom Golf 1 mit den Xenons der neuesten Generation, was?"

Nein. Ich bin oft genug unterwegs, dass ich sehe, wie meine Xenons die Halogenscheinwerfer des Vordermanns an der Ampel überstrahlen.
Ich habe selber vor kurzem noch "morderne" Halogen-Linsen-Scheinwerfer gehabt, die ebenfalls ohne weiteres von Xenons des Hintermanns überdeckt wurden...

"Ich meinte die Halogen-Lampen, auch "ultra white" genannt. "

Und was meinst du, wie dort die Lichtfarbe verändert wird? Schau dir mal den Glaskolben an. Weniger als bei den "UltraBlue"-Lampen, dennoch klar zu sehen....

""Kommt dem Sonnenlicht am nächsten" ... soso ... dann solltest du mal deinen Keller verlassen und mal in die Sonne gehen. Glaube kaum, dass du diese Aussage dann noch hälst ;)"

Ist leider so. Xenon hat ~6.000 Kelvin Farbtemperatur, über 5.300 K spricht man von "tageslichtweiß".
Halogen kommen max. auf 4.000k ohne den Glaskolben blau färben zu müssen.

Wäre besser, wenn du dich mal an Fakten halten würdest, anstatt an markige Sprüche...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?