01.03.12 06:17 Uhr
 449
 

Hybridpower: Audi stellt Rennwagen für Le Mans 2012 vor

Längst war es bekannt: In Le Mans 2012 setzt der Ingolstädter Autobauer Audi auf Hybridtechnik. Gestern Abend wurde nun endlich der Bolide für das 24-Stunden-Rennen enthüllt.

Genauer sogar die Boliden, denn einsetzen will Audi vier Rennwagen. Zwei davon wird Audi mit Hybridtechnik ausstatten, die anderen zwei hingegen mit konventionellem Diesel. Der Hybrid Audi R18 e-tron quattro setzt schließlich auf eine interessante Technik.

Eingebaut ist dem Hybrid-Boliden nämlich ein Schwungradspeicher, welcher Energie beim Bremsen gewinnt und beim Beschleunigen wieder abgibt. Die Idee ist längst aus der Formel 1 (KERS) bekannt und wurde tatsächlich von einem F1-Team entwickelt, nämlich Williams.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Auto, Formel 1, Audi, Hybrid, Rennwagen, Le Mans
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2012 06:17 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da freut man sich doch tierisch auf die 2012er 24 Stunden, wobei der Rückzug von Peugeot ein dicker Wermutstropfen ist - schließlich lagen die "Löwen" mit Audi die letzten Jahre im Dauerclinch. Rückkehrer Toyota wird Peugeot hingegen kaum schon im ersten Jahr ersetzen können...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?