29.02.12 20:26 Uhr
 51
 

Preis für WTI-Öl gibt über einen US-Dollar nach

In den Vereinigten Staaten von Amerika haben die Öllagervorräte deutlich zugelegt. Darüber hinaus konnte auch der Kurs des US-Dollar zulegen. Ben Bernanke, der Chef der US-Notenbank gab bekannt, dass es derzeit keine Hilfsmaßnahmen für die schwächelnde US-Wirtschaft geben wird.

Alle diese Meldungen sorgten für Belastungen am Ölmarkt.

So gab der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) auf 105,38 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) nach. Das waren 1,17 US-Dollar weniger als am Dienstag. Zu dieser Zeit wurde ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent (April-Kontrakt) mit 121,38 (Dienstag: 121,55) US-Dollar gehandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Preis, Ölpreis, Öl, US-Dollar, WTI
Quelle: www.volksfreund.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaft erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit
Rekordverlust von 782 Millionen Euro für Air Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?