29.02.12 20:23 Uhr
 165
 

Österreich: Lawinenfachmann während Kontrolle selbst umgekommen

Ein überaus erfahrener Lawinenexperte kam bei einer Kontrollaktion an den Hängen der Seekarspitzbahn durch ein von ihm losgelöstes Schneebrett ums Leben.

Der 44-Jährige war mit Skiern zu Pisten unweit eines Skiliftes unterwegs, um die dortigen Hänge auf drohende Gefahren von Lawinenabgängen zu prüfen. Ein Kollege begleitete ihn.

Als der 44-Jährige dann ein Schneebrett auslöste, wurde er von der Lawine 200 Meter nach unten mitgerissen. Der Mann wurde später in dem eineinhalb Meter tiefen Nassschnee bewusstlos gefunden. Eine Reanimierung nach etwa 20 bis 30 Minuten verlief erfolglos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Österreich, Todesfall, Kontrolle, Lawine, Kontrolleur
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht
Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rasenmäher gegen Wiese - wer gewinnt?
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?