29.02.12 19:33 Uhr
 305
 

Syrien: Bodenangriff der Armee gestartet - Finaler Angriff steht wohl bevor

Die syrische Armee hat eine Bodenoffensive gegen die Hochburg der Gegner des Assad-Regimes, Homs, gestartet. Der Angriff richtet sich gegen das Viertel Baba Amr, das seit Wochen umkämpft ist. Dies geht aus einem Bericht der Nachrichtenagenturen AFP und DPA hervor.

Vertreter der syrischen Regierung äußerten bereits, dass sich das Viertel unter der Kontrolle der Armee befindet. "Die Armee hat bereits eine Säuberung Block für Block, Haus für Haus vorgenommen", so der Vertreter weiter. Nun würden die Soldaten noch Waffen und Terroristen suchen.

Die Opposition in Syrien befürchtet unterdessen, dass die Armee auch einen finalen Angriff auf die Stadt plant. Die Armee wurde bereits von Eliteeinheiten verstärkt. Die freie syrische Armee, bestehend aus Deserteuren, äußerte, dass die Stadt von der Außenwelt abgeschnitten sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angriff, Syrien, Armee, Homs
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 19:33 Uhr von Borgir
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Das wird ein einziges Massaker werden und die westliche Welt schaut zu und hebt den Finger in Form von angedrohten Sanktionen. Unglaublich aber wahr, dass man dabei zusieht.
Kommentar ansehen
29.02.2012 19:48 Uhr von Clemens1991
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Vollkommen logisch, dass sich ein Regime gegen Aufständische verteidigt!

Wäre hier in der tollen BRD doch nicht anders, wenn wir Deutsche aufstehen würden um gegen die Verarsche was zu machen...
Kommentar ansehen
29.02.2012 19:53 Uhr von usambara
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@AntiPro: dann sind die 80.000 Bewohner des Stadtteils Baba Amr alles Terroristen für dich?
Niemand darf den Belagerungsring verlassen (keine Kinder, keine Frauen, keine Verletzten) -und das nach fast 1 Monat Dauerbombardement.
Hier wird alles absichtlich komplett zerstört und getötet- als Warnung an andere renitente Städte.
Und- das Viertel ist bisher nicht unter Kontrolle und nur ein Stadtviertel von Homs. Ein halbes Dutzend andere Stadtteile sind ebenfalls unter Kontrolle der Rebellen.
Aber Baba Amr war der Erste seit Ausbruch der Revolution
und ist ein Symbol

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
29.02.2012 20:03 Uhr von usambara
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@AntiPro: die libysche Stadt Misrata wurde auch vom Regime monatelang geschleift -und wurde letztlich nicht erobert.
http://i.dailymail.co.uk/...
http://julius-hensel.com/...
Sie haben dort nun gewählt.
http://www.zeit.de/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
01.03.2012 10:47 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"das schlimme ist das diese Länder das Wort Demokratie nie verstehen werden"

Welche Demokratie? Etwa unsere wo das Geld bestimmt wo und wie es lang geht? Das einzigste Land was noch eine Ähnlichkeit mit Demokratie hat ist die Schweiz und auch die wird man irgendwann noch gleichschalten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?